Für Reality-Star Nic Jovanovic läuft es derzeit alles andere als rund. Seine Beziehung mit Cyrell Paule ist zerrüttet, weit größere Bedeutung haben jedoch seine gesundheitlichen Probleme. Schon seit den Dreharbeiten zu "Married at First Sight", dem australischen Pendant zu Hochzeit auf den ersten Blick, im Dezember 2018 weiß Nic: Der Feind ist zurück. Zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Jahren musste sich der 28-Jährige einer Chemotherapie gegen Hodenkrebs unterziehen.

Die positive Meldung zuerst: OP und Chemo zu Jahresbeginn sind gut verlaufen, Nic gilt inzwischen wieder als krebsfrei. Zunächst aber, erzählt der TV-Star bei 9Honey, habe er sich immer wieder gefragt: "Womit habe ich das verdient? Was habe ich getan? Was mache ich falsch?" Der erste Verdacht auf die Rückkehr der Krankheit kam um Weihnachten herum beim Duschen. Damals habe er einen "halbfesten Knoten" in seinem Hoden ertastet und sei zum Doktor gegangen. Die notwendige OP habe er dann sogar noch um eine Woche verschoben, um die Dreharbeiten nicht abbrechen zu müssen.

Über seine Beziehungsprobleme mit Cyrell verrät Nick: "Ich hatte genug um die Ohren. Nach der Chemo war ich völlig erschöpft. Mein Körper hat dicht gemacht und ich musste mich dennoch mit ihr auseinandersetzen." Zugleich betont er aber auch: "Ich wusste, was ich auch durchmache, es hat nichts mit unserer Beziehung und der Show zu tun, aber es war enttäuschend." Vielleicht sei es Zeit für sie, zurückzukehren.

Nic Jovanovic, Reality-TV-TeilnehmerInstagram / nicccj
Nic Jovanovic, Reality-TV-Teilnehmer
Nic Jovanovic, "Married at First Sight"-TeilnehmerInstagram / nicccj
Nic Jovanovic, "Married at First Sight"-Teilnehmer
Nic Jovanovic, Reality-TV-TeilnehmerInstagram / nicccj
Nic Jovanovic, Reality-TV-Teilnehmer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de