Die Musikwelt trauert um Nipsey Hussle (✝33). Der Rapper wurde am Sonntag in aller Öffentlichkeit niedergeschossen. Ersten Details nach soll das Motiv für den Mord mit den neuesten Plänen des Musikers zusammenhängen: Der "Victory Lap"-Interpret wollte mit der örtlichen Polizei an Lösungen arbeiten, um die gefährlichen Rivalitäten zwischen Gangs zu entspannen. Nur einen Tag nach dem Tod des Künstlers sollte ein Treffen zu dieser Thematik stattfinden. Jetzt fahnden die Behörden nach dem Tatverdächtigen!

Auf Twitter veröffentlichte das zuständige Polizeirevier am Dienstag ein Fahndungsfoto – gesucht werde ein 29-Jähriger: "Eric Holder wird wegen Mordes an Nipsey Hussle gesucht." Dazu gab es eine Pressemitteilung mit detaillierten Informationen zur Schießerei, bei der es zwei weitere Opfer gegeben haben soll. Nachdem die Schüsse gefallen seien, sei der Täter zu einem wartenden Auto gerannt. Er stieg ein und floh so vom Tatort. Ein Zusammenhang zwischen dem Verdächtigen und den Gangs, die Nipsey laut CBS bekämpfen wollte, bestätigte die Polizei allerdings nicht.

Ob es sich bei Eric Holder um den selbsternannten Täter aus dem Instagram-Livestream des Entertainers Cinco handelt, ist ebenfalls nicht bekannt. In dem Insta-Video hatte sich ein junger Mann geoutet und in einem Auto sitzend gestanden, dass er gerade vom Tatort flüchten würde. Dass er damit ein Geständnis ablegte, sei ihm egal: "Es gab sowieso so viele Zeugen. Die Cops werden mich sowieso kriegen", schilderte er.

Nipsey Hussle im Juni 2018 in Los Angeles
Getty Images
Nipsey Hussle im Juni 2018 in Los Angeles
Nipsey Hussle in New York, 2018
Getty Images
Nipsey Hussle in New York, 2018
Rapper Nipsey Hussle, 2018
Getty Images
Rapper Nipsey Hussle, 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de