Es wurde wieder eng für Lena! Die Germany's next Topmodel-Kandidatin gehörte zu Beginn der Show zu den Favoriten von Modelmama Heidi Klum (45). Doch mittlerweile muss die 17-Jährige nach jedem Final-Walk harte Kritik einstecken. Auch in der jüngsten Folge wackelte sie am Ende, zusammen mit Mitstreiterin Justine. Im Gegensatz zu ihrer Konkurrentin schaffte sie es jedoch haarscharf in die nächste Runde. Doch woran liegt der Abstieg des Nachwuchs-Models?

Lena glaubt, dass ihre neue Frisur eine Rolle dabei spielt. Sie war enttäuscht, wie ihre knallroten Haare in der sechsten Folge verändert wurden: "Ich wollte einfach einen Kurzhaarschnitt, damit meine Haare gesund wachsen – hab ich nicht bekommen", offenbart die Essenerin in der TV-Sendung red. Stattdessen bekam sie Extensions und braune Haare – und war damit gar nicht happy. Mit dem ersten Shooting nach dem Umstyling habe dann auch die Unzufriedenheit von Heidi Klum begonnen. "Auf einmal hab ich nur noch schlechte Kritik von Heidi bekommen und wusste auch selber nicht mehr, was ich machen soll", schildert Lena die Situation.

Doch die 17-Jährige will so schnell nicht aufgeben. Für die kommende Woche hat sich die Friseur-Auszubildende einen Schlachtplan zurechtgelegt: Sie will versuchen, beim nächsten Shooting einfach sie selbst zu sein. "Einfach verrückte Sachen vielleicht auch machen, einfach lachen, einfach strahlen und einfach mehr aus mir herauskommen", gibt sie sich kämpferisch.

Lena, TV-SternchenInstagram / lenalswk
Lena, TV-Sternchen
Heidi Klum, 2017Getty Images
Heidi Klum, 2017
Lena, NachwuchsmodelInstagram / lenalswk
Lena, Nachwuchsmodel
Glaubt ihr auch, dass hauptsächlich die neue Frisur Lena zur Wackelkandidatin machte?1042 Stimmen
440
Ja, darunter kann das Selbstbewusstsein echt leiden.
602
Nein, das ist nur eine Ausrede.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de