Was für ein Pech für Günter Wallraff (76)! Am 30. April 2019 soll der Enthüllungsjournalist von der Stadt Köln mit dem Hans-Böckler-Preis geehrt werden: Die Auszeichnung wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise für die Arbeits- und Lebensbedingungen der arbeitenden Bevölkerung einsetzen. Die Vorfreude auf den großen Tag wurde für den Journalisten nun aber ordentlich getrübt: Angeblich soll Günter einen schweren Fahrradunfall erlitten haben!

Die Nachricht vom Unfall des 76-Jährigen verbreitete die Zeitung Kölner Stadt-Anzeiger am Freitagmittag. Wie Informanten dem Blatt berichtetet hatten, soll Günter bei einer Fahrradfahrt durch Köln mit dem Vorderreifen an einer Bordsteinkante hängengeblieben und in der Folge unglücklich gestürzt sein. Bei seinem Sturz soll sich der Journalist einen Trümmerbruch des Oberschenkels sowie eine Kopfverletzung zugezogen haben. Nach Angaben der Quellen kam es im Krankenhaus schließlich zu einer vierstündigen Operation, während welcher Günter zwei Liter Blut verloren haben soll.

Ob der Enthüllungsjournalist bis zur anstehenden Preisverleihung wieder fit sein wird, scheint momentan noch unklar zu sein. Angehörige des Verunfallten ließen über die Zeitung aber verlauten, dass Günter wohl noch mehrere Wochen im Krankenhaus bleiben müsse.

Günter Wallraff im Januar 2016 in Düsseldorf
Getty Images
Günter Wallraff im Januar 2016 in Düsseldorf
Günter Wallraff im März 2017 in Köln
Getty Images
Günter Wallraff im März 2017 in Köln
Günter Wallraff im August 2016 in Hamburg
Getty Images
Günter Wallraff im August 2016 in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de