"We Are The Champions", sang Queen-Sänger Freddie Mercury (✝45) schon 1977. Das passt wohl auch perfekt zu dem rauschenden Erfolg des musikalischen Biopics "Bohemian Rhapsody", welches einen Blick auf das Leben der Band und insbesondere Freddie selbst wirft. Die Produktion landete direkt auf dem roten Teppich der Oscarverleihung und räumte dort gleich vier Awards ab. Nun hat die Verfilmung mit Rami Malek (37) in der Hauptrolle einen weiteren Erfolg zu verbuchen: "Bohemian Rhapsody" hat tatsächlich Harry Potter überholt!

Denn offenbar ist "Bohemian Rhapsody" dermaßen erfolgreich, dass der Film laut Box Office Mojo mittlerweile "Harry Potter und der Feuerkelch" in der Anzahl an Kinogängern geschlagen und über 900 Millionen US-Dollar einspielt hat. Damit landet der Streifen auf Platz 53 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Außerdem zog er auch an dem Film "Walk The Line" über Johnny Cash (✝71) und der bis dahin erfolgreichste Filmbiografie eines Musikschaffenden "Straight Outta Compton" vorbei. Der Rapper-Film, der 2015 in die Kinos kam, hatte damals im Vergleich nur 200 Millionen US-Dollar eingespielt.

"Bohemian Rhapsody" ist der erste Musikfilm, der es unter die Top 100 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten schafft. Die Platzierungen ergeben sich daraus, wie viele Einnahmen die Produktionen eingespielt haben. Ganz oben an der Spitze steht übrigens "Avatar", gefolgt von "Titanic".

Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens"ActionPress/Collection Christophel
Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens"
Rami Malek in "Bohemian Rhapsody"© 2017 Twentieth Century Fox
Rami Malek in "Bohemian Rhapsody"
Oscar-Preisträger Rami Malek, Februar 2019Matt Petit - Handout/A.M.P.A.S. via Getty Images
Oscar-Preisträger Rami Malek, Februar 2019
Seid ihr überrascht über den Erfolg von "Bohemian Rhapsody"?691 Stimmen
271
Ja, total! Ich hätte nie gedacht, dass der Streifen einem "Harry Potter"-Film Konkurrenz machen würde...
420
Nein, schließlich ist der Film einfach klasse!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de