Die Spekulationen um Michael Jackson (✝50) werden wohl nie ein Ende haben. Seit Langem wird zum Beispiel diskutiert, ob Michael überhaupt der biologische Vater seiner Kinder Paris (21) und Prince (22) sei. Bei der Frage nach ihrem leiblichen Vater fiel immer wieder der Name Mark Lester. Der Patenonkel von Michaels Kindern soll 1995 Sperma für seinen verstorbenen Freund gespendet haben. Jetzt bezeugt Marks Tochter Lucy diese Spekulationen.

In der TV-Show Loose Woman offenbart Lucy Lester, dass Paris und sie Halbschwestern seien. "Michael wird immer ihr Vater sein, biologisch oder nicht – Michael hat sie aufgezogen, er hat sie geliebt und das ist alles, was zählt", schildert das Patenkind von Michael Jackson. Allerdings habe sie keinen Kontakt zu Paris und den anderen Kindern, seitdem der King of Pop 2009 verstarb. "So viel ist in den vergangenen zehn Jahren passiert, aber natürlich verstehe ich vollkommen, dass die Familie sie lediglich beschützen wollte", erklärt Lucy.

Auch wenn Mark Paris' richtiger Vater sein sollte – sie vermisst Michael immer noch schrecklich. Anfang April feierte das Model ohne den Musikstar seinen 21. Geburtstag. "Sie hat das Gefühl, dass sie von ihrer Familie und ihren Freunden dann endlich als erwachsen wahrgenommen wird. [...] Aber am meisten hätte sie sich gewünscht, dass ihr Vater da ist!", verriet ein Insider.

Michael Jackson bei den Radio Music Awards 2003Getty Images
Michael Jackson bei den Radio Music Awards 2003
Mark LesterVince Maher / WENN
Mark Lester
Paris JacksonGetty Images
Paris Jackson
Glaubt ihr, dass Paris irgendwann einen Vaterschaftstest machen wird?4118 Stimmen
1512
Ja, sie will bestimmt die Wahrheit wissen.
2606
Nein, ich glaube nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de