Sie soll nicht vergessen werden! Im Juni vergangenen Jahres hatte Sophie Gradons Tod für einen Schock gesorgt. Die einstige Love Island-Kandidatin wurde leblos in ihrem Apartment aufgefunden. Der Verlust ihrer Tochter hatte ein tiefes Loch in das Leben ihrer Eltern gerissen. Mutter Deborah teilte jetzt nicht nur emotionale Worte im Netz: Sie verkündete, dass Sophie zu Ehren ein Charity-Event stattfinden werde.

Auf ihrem Twitter-Account nutzte sie die Chance, um den Fans ihrer verstorbenen Tochter von dem Abend zu erzählen, der an Sophie erinnern soll. "Ich bin so stolz, mit dieser Veranstaltung in Erinnerung an meine wunderschöne Tochter in Verbindung zu stehen. Es wird so schwer und emotional werden", schrieb Deborah. Die Spenden und Erlöse, die bei der Charity Fight Night gesammelt werden, sollen an Sophies Lieblings-Wohltätigkeitsorganisation gehen – eine Organisation, die sich für den Schutz von Hunden und Katzen einsetzt. Deborah postete auch ein bewegendes Gedicht für Sophie und teilte dazu einen Schnappschuss ihrer Tochter.

Der viel zu frühe Tod von Sophie hatte nicht nur ihre Fans und Angehörigen erschüttert, er hatte auch einige Fragen aufgeworfen. Es wurde lange gerätselt, woran die 32-Jährige verstorben war. Vor wenigen Tagen wurde dann Suizid als Todesursache bekannt gegeben – das bestreiten ihre Eltern aber bisher vehement.

Sophie Gradon bei "Love Island"Supplied by WENN
Sophie Gradon bei "Love Island"
Sophie Gradon, ehemalige "Love Island"-KandidatinWENN
Sophie Gradon, ehemalige "Love Island"-Kandidatin
Sophie Gradon bei "Love Island"Supplied by WENN
Sophie Gradon bei "Love Island"
Wie findet ihr es, dass nun ein Charityevent für Sophie Gradon stattfinden soll?60 Stimmen
40
Finde ich total toll! Es war ein guter Einfall ihrer Mama.
20
Jeder sollte trauern, wie er möchte, aber ich empfinde das als ein wenig zu spät...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de