Nach wie vor beschäftigt die College-Affäre, in der Prominente und reiche Eltern ihren Kindern mithilfe von Bestechungsgeldern Plätze an Eliteuniversitäten verschafften, die ganze USA. Auch Schauspielerin Lori Loughlin (54) – bekannt aus der Serie Full House – ist darin verwickelt. Sie und ihr Ehemann Mossimo Giannulli sollen 500.000 US-Dollar gezahlt haben, plädierten nun aber auf nicht schuldig. Offenbar hat das Ehepaar schon eine Strategie, wie es sich gegen die Vorwürfe verteidigen möchte.

Die beiden behaupten, laut Angaben von TMZ, nicht gewusst zu haben, dass Rick Singer, der wohl das Mastermind hinter der Bestechung war, einen der Trainer von der University of California bestechen würde. Sie machten Fotos, die ihre Töchter fälschlicherweise als Ruderinnen darstellen, behaupten jetzt jedoch, nicht gewusst zu haben, worauf all dies hinauslaufen würde. Ihre Intention sei lediglich gewesen, Collegeplätze für ihre Töchter zu bekommen, nicht zu bestechen. In den USA ist es nicht unüblich, für solche Angelegenheiten einen Vermittler zu benutzen – der auch bezahlt wird.

Allerdings überwies Mossimo auch 100.000 US-Dollar direkt an einen Trainer der University of California – was nicht mehr ganz so unschuldig wirkt. Im Übrigen steht auch ein Coach im Zuge des Bestechungsskandals vor Gericht: Die Trainerin Laura Janke hatte vorgegeben, Loris und Mossimos Tochter Olivia Jade Giannulli (19) sei im Ruderteam aktiv, obwohl dies nicht der Fall war.

Mossimo Giannulli und Lori Loughlin 2002 in Las VegasGetty Images
Mossimo Giannulli und Lori Loughlin 2002 in Las Vegas
Isabella Giannulli, Lori Loughlin and Olivia Giannulli 2017 in Los AngelesGetty Images
Isabella Giannulli, Lori Loughlin and Olivia Giannulli 2017 in Los Angeles
Lori Loughlin 2019 in Beverly HillsActionPress / Dave Bedrosian / Future Image
Lori Loughlin 2019 in Beverly Hills
Denkt ihr, dass Lori und Co. mit dieser Strategie Erfolg haben werden?673 Stimmen
86
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
587
Nein, auf gar keinen Fall.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de