Neue Enthüllungen über den King of Pop! Die Dokumentation “Leaving Neverland” schockierte Fans weltweit und ließ die wiederkehrenden Missbrauchsanschuldigungen gegen Michael Jackson (✝50) erneut hochkochen. Nun meldet sich ein Mann zu Wort, der zehn Jahre lang eng an der Seite von Jacko gearbeitet hat. Ex-Bodyguard Matt Fiddes beteuert, die Wahrheit über das Privatleben des Sängers zu kennen: Er will Michael verteidigen.

Der ehemalige Personenschützer erklärte auf Instagram: “Ich werde Michaels echtes Privatleben enthüllen.” Sein Kollege Bill Whitfield würde ihn dabei unterstützen. "Als Leibwächter sehen wir die echte Wahrheit. Wir bewachen sein Leben und seine privaten Lebensbereiche", stellte Matt klar. Michael habe gewollt, dass sein Privatleben geheim bleibe, doch alles sei "ein wenig schiefgelaufen." Weiter schrieb der Martial-Arts-Kämpfer: "Im Leben haben wir dich beschützt, Mike und im Tod sind wir hier, um dein Vermächtnis, deine Familie und unsere Kinder zu schützen. Vielleicht zerstören wir deinen Mythos, Kumpel. Aber dein Vermächtnis wird bewahrt.” Schließlich betonte er: "Fakten lügen nicht, Menschen tun es."

Wann und wie die Männer ihre Enthüllungen publik machen wollen, ist unklar. Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass Matt für Schlagzeilen sorgt. 2012 behauptete er, der leibliche Vater von Jackos jüngstem Sohn Blanket zu sein.

Matt Fiddes bei "Loose Women"Supplied by WENN
Matt Fiddes bei "Loose Women"
Michael Jackson im März 2005Getty Images
Michael Jackson im März 2005
Michael Jackson im April 2004Getty Images
Michael Jackson im April 2004
Wie findet ihr es, dass sich Michaels einstiger Bodyguard nun so für seinen Ruf einsetzt?4543 Stimmen
3501
Finde ich toll von ihm! Michael hat das verdient.
1042
Finde ich nicht richtig – das hält die Gerüchteküche nur am Brodeln...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de