Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) stehen kurz vor der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes – und es könnte wirklich jeden Augenblick soweit sein! Gerüchten nach soll die ehemalige Schauspielerin schon über den errechneten Termin hinaus sein. Doch jetzt gibt ein neuester Ausflug der werdenden Eltern Anlass für Spekulationen, dass der royale Nachwuchs doch später auf die Welt kommt, als gedacht: Die beiden flogen im Privatjet nach Windsor.

Die Tatsache, dass die Mama in spe zum jetzigen Zeitpunkt noch fliegen durfte, lässt vermuten, dass die Geburt von Baby Sussex doch noch etwas auf sich warten lässt. Auch steht die schwangere Beauty laut Radar Online auf ihrem Anwesen nicht mehr unter dauerhafter Beobachtung von Ärzten – ganz im Gegensatz wie zuvor im Kensington Palace. Dort wurde Meghan 24 Stunden am Tag bewacht und umsorgt. Auch dieser Punkt spricht dafür, dass sie doch noch nicht so weit ist, wie ursprünglich gedacht.

Ein Palast-Insider verriet gegenüber Radar Online, dass der Flug ins Frogmore Cottage noch eine weitere Bedeutung haben könnte. Es wird vermutet, dass sie damit bestätigen, sich für die Entbindung endgültig für das Frimley Park Hospital entschieden zu haben. Dieses läge nämlich nah am neuen Heim der beiden Royals.

Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2019Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2019
Herzogin Meghan und Prinz Harry 2019 in LondonActionPress / ROGER GEORGES/SIPA
Herzogin Meghan und Prinz Harry 2019 in London
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2019 in LondonGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im März 2019 in London
Denkt ihr, der royale Nachwuchs lässt noch auf sich warten?2871 Stimmen
1369
Ja, es sieht ganz danach aus!
1502
Nein, ich glaube, die Geburt steht kurz bevor!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de