Saskia Atzerodt (27) und ihr Get The Fuck Out Of My House-Konkurrent Peter schweben derzeit auf Wolke sieben! Auch im Finale haben sie nur Augen füreinander und liegen verliebt im Bett – und das, obwohl sie sich noch gar nicht lange kennen und überall Kameras auf sie gerichtet sind. Die beiden sagen sich sogar schon die drei magischen Worte. Doch wie kommen solche Liebesgeständnisse nach wenigen Wochen bei den anderen Bewohnern des Hauses an?

Zahde fand im Finale deutliche Worte für die beiden Turteltauben: "Ich finde es krass, wenn die sich schon 'Ich liebe dich' sagen." Sogar von einem ersten "Get the Fuck out"-Baby war in der letzten Folge schon die Rede. Doch die Bewohner sind nicht nur negativ auf die Turtelshow zu sprechen: Einige andere Mitbewohner sind sich einig, dass Peter nach der Show auf die Knie gehen sollte und der Sympathieträger den Bund fürs Leben mit der TV-Beauty schließen müsste.

Zweimal hat Saskia zuvor versucht, die große Liebe im TV zu finden – 2016 wollte sie bei Der Bachelor das Herz von Leonard Freier (34) erobern. Zwei Jahre später versuchte sie ihr Glück bei Bachelor in Paradise. Doch es scheint, als habe es die Blondine erst jetzt richtig erwischt – obwohl es in dem Format um den Gewinn von 100.000 Euro ging und nicht darum mit einem Partner das Haus zu verlassen.

Saskia Atzerodt, ehemalige "Der Bachelor"-KandidatinP.Hoffmann/WENN.com
Saskia Atzerodt, ehemalige "Der Bachelor"-Kandidatin
"Get the Fuck out of my House"-Kandidat PeterProSieben/Willi Weber
"Get the Fuck out of my House"-Kandidat Peter
Saskia Atzerodt, bekannt aus "Der Bachelor"Instagram / Saskia_atzerodt
Saskia Atzerodt, bekannt aus "Der Bachelor"
Was sagt ihr dazu, dass Saskia und Peter sich schon "Ich liebe dich" sagen?3353 Stimmen
554
Prima – wenn die beiden das fühlen, sollen sie es auch sagen!
2799
Lächerlich – ich würde nie so früh diese Worte an jemanden richten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de