Bei Germany's next Topmodel konnte sich Sarah-Anessa Hitzschke (25) im Jahr 2012 im großen Finale nicht durchsetzen und musste sich gegen ihre Mitstreiterin Luisa Hartema (24) geschlagen geben. Derzeit läuft bereits die 14. Staffel der beliebten Modelshow. In den vergangenen sieben Jahre habe sich das Konzept dabei stark verändert, wie Sarah-Anessa im Interview mit Promiflash verriet. Die Mädels stünden jetzt unter dauerhafter Überwachung und hätten kaum Privatsphäre.

Gegenüber Promiflash verriet die Beauty, wie sehr sich das Format im Laufe der Zeit gewandelt habe: "Es ist nicht mehr dasselbe wie früher. Es wird noch viel mehr von den Mädchen aufgenommen als bei uns und sie haben kaum Privatsphäre." Manchmal wirke es nach ihrer Aussage schon wie Big Brother.

Doch laut der 25-Jährigen gäbe es auch eine sehr positive Änderung: Die Mädchen bekämen heute viel mehr Social-Media-Training als früher: "Das hätte ich mir damals auch gewünscht, weil ich sehr überfordert war mit der Medienpräsenz, als ich zurück in Deutschland war."

Sarah-Anessa Hitzschke im Juli 2013 in Berlin
Getty Images
Sarah-Anessa Hitzschke im Juli 2013 in Berlin
Sarah-Anessa Hitzschke, bekannt aus der siebten Staffel von GNTM
Instagram / sarah_anessa_hitzschke
Sarah-Anessa Hitzschke, bekannt aus der siebten Staffel von GNTM
Sarah-Anessa Hitzschke 2014 in Berlin
Getty Images
Sarah-Anessa Hitzschke 2014 in Berlin
Könnt ihr Sarah-Anessas Aussage nachvollziehen?363 Stimmen
319
Absolut, sie hat damit definitiv recht!
44
Nein, ich finde, sie übertreibt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de