Höchste Alarmstufe bei Robert (55) und Carmen Geiss (54)! Die beiden Reality-TV-Stars wurden bei einer Autogrammstunde in Oberhausen vor Kurzem geschützt wie absolute Superstars: Wer sich dem Paar nähern wollte, wurde zunächst abgetastet – außerdem waren Taschen komplett untersagt. Der Grund: Es hatte mehrere Morddrohungen gegen die zwei gegeben. Nun verrät Robert, wie sich das Leben der Millionäre seitdem verändert habe: Unter anderem würdigen sie Social Media-Messages keines Blickes mehr!

Davina Shakira (15) und Shania Tyra (14) hätten sich bereits Sorgen gemacht, wie der Unternehmer bei dem Oberhausener Meet and Greet gegenüber RTL erzählt: "Carmen hat mittlerweile Verbot von den Kindern bekommen, die Nachrichten zu lesen." Dem 55-Jährigen selbst scheinen die Drohungen jedoch deutlich weniger Kopfschmerzen zu bereiten als seiner Ehefrau und den Töchtern: "Ich lese die sowieso nicht. Mir geht das am Arsch vorbei.“

Das Leben der Geissens wurde schon einmal bedroht, nachdem sich Carmen 2018 zum Echo-Skandal um Farid Bang (32) und Kollegah (34) geäußert hatte. Der Deutsch-Rapper Jigzaw bedrohte daraufhin die Sicherheit von Davina und Shania in seinem Song "Medusablick" – auch hier machten die Geissens ernst: Sie forderten 200.000 Euro Schadensersatz.

Robert Geiss, UnternehmerActionPress
Robert Geiss, Unternehmer
Carmen Geiss bei einem Foto-Termin in HamburgActionPress
Carmen Geiss bei einem Foto-Termin in Hamburg
Deutsch-Rapper JigzawInstagram / jigzaw
Deutsch-Rapper Jigzaw
Könnt ihr verstehen, dass die Geissens die Drohungen so ernst nehmen?329 Stimmen
266
Absolut! Mit Morddrohungen ist nicht zu spaßen.
63
Nur teilweise. Ich glaube, im Netz wird viel geschrieben, was nicht wirklich ernst gemeint ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de