Das Game of Thrones-Finale wird wohl als eine der am meisten diskutierten Episoden der Seriengeschichte in Erinnerung bleiben! Am vergangenen Montag flimmerte die allerletzte Folge des Fantasy-Epos über die TV-Bildschirme. Das Ende der blutigen Geschichte rund um den Eisernen Thron gefiel vielen Fans nicht allzu gutdoch wären sie anderer Meinung, wenn sie wüssten, welche raffinierten Details sich im "Game of Thrones"-Finale verstecken?

Die Rede von Daenerys Targaryen (Emilia Clarke, 32)
"Ihr habt alle eure Versprechen gehalten, ihr habt meine Feinde in ihren eisernen Rüstungen getötet, ihre steinernen Häuser niedergerissen und mir die sieben Königslande gegeben" – mit diesen Worten tritt die Mutter der Drachen nach der erfolgreichen Schlacht um Königsmund vor ihre Armee. Die Ansprache ist aber nicht neu: Schon in Staffel eins versprach nämlich ihr Mann Khal Drogo (Jason Momoa, 39) dem gemeinsamen ungeborenen Sohn, er werde "seine Feinde in ihren eisernen Rüstungen töten, ihre steinernen Häuser einreißen und ihm die sieben Königslande geben". In der sechsten Staffel wiederholt Dany die Worte außerdem vor den Dothraki.

Grauer Wurm (Jacob Anderson, 28) reist nach Naath
In einer der letzten Szenen ist der Anführer der Unbefleckten zu sehen, wie er an Deck eines Schiffes steht. Er erklärt, er werde nach Naath segeln – doch dieses Ziel hat er nicht zufällig gewählt: Seine Geliebte Missandei (Nathalie Emmanuel, 30) wurde auf der Insel im Sommermeer geboren. Kurz vor der Schlacht um Winterfell hatte sie erklärt, sie wolle nach dem Krieg dorthin zurückkehren – dazu kam es jedoch nie, da sie vorher starb.

Das Buch "Das Lied von Eis und Feuer"
In einer der finalen Sequenzen sitzt der kleine Rat, bestehend aus Tyrion Lannister (Peter Dinklage, 49), Samwell Tarly (John Bradley), Bronn (Jerome Flynn, 56), Ser Davos (Liam Cunningham) und Brienne von Tarth (Gwendoline Christie, 40) zusammen. Sam, der inzwischen zum Großmaester ernannt wurde, legt Tyrion ein Buch vor, das den Titel "Das Lied von Eis und Feuer" trägt und erklärt, es beinhalte die Geschichten über die Kriege nach dem Tod von König Robert (Mark Addy). Der Titel des Buchs entspricht dem Namen des Romanzyklus von George R. R. Martin (70), auf dem die Serie basiert.

Die finale Szene
In den allerletzten Sekunden sieht man eine Gruppe Grenzer, inklusive Jon Snow (Kit Harington, 32), durch das Tor in der großen Mauer und auf einen Wald zureiten. Mit einer beinahe identischen Szene beginnt auch die erste Folge der ersten Staffel. Der einzige Unterschied: In Staffel eins fürchten sich die Grenzer noch vor den Weißen Wanderern – in Staffel acht haben sie nichts mehr zu befürchten, da die Wanderer mit dem Tod des Nachtkönigs ausgelöscht worden sind.

Daenerys Targaryen, gespielt von Emilia Clarke, bei "Game of Thrones"Wiese/face to face, Actionpress
Daenerys Targaryen, gespielt von Emilia Clarke, bei "Game of Thrones"
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"WENN
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"
Nathalie Emmanuel als Missandei und Jacob Anderson als Grauer WurmFacebook / GameOfThrones
Nathalie Emmanuel als Missandei und Jacob Anderson als Grauer Wurm
John Bradley auf der Premiere der siebten Staffel von "Game of Thrones"Nicky Nelson/WENN
John Bradley auf der Premiere der siebten Staffel von "Game of Thrones"
Der Nachtkönig in "Game of Thrones"Game of Thrones, HBO
Der Nachtkönig in "Game of Thrones"
Sind euch diese Details aufgefallen?2009 Stimmen
1754
Ja natürlich, ich kenne schließlich jede Folge!
255
Nein, das höre ich zum ersten Mal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de