Das waren schlimme Nachrichten für Jenelle Evans (27): Dem ehemaligen Teen Mom-Star wurde gerade das Sorgerecht für ihre drei Kinder entzogen. Das Jugendamt wurde auf die kleine Familie aufmerksam, als Jenelles Mann David Eason vor den Augen ihrer gemeinsamen Tochter den Hund erschossen hatte. Jenelles Show-Kollegin Kailyn Lowry (27) hat sich jetzt zu diesem Richterurteil geäußert – und hält es für komplett richtig!

Kailyn ist fest davon überzeugt, dass es für die Kids besser sei, wenn sie nicht mehr bei ihren Eltern wohnen würden, berichtet People. Zuerst habe sie sich zurückgehalten, sich eine Meinung über die ganze Angelegenheit zu bilden – doch mittlerweile wisse sie über den besorgniserregenden Zustand in dem Zuhause Bescheid. Und sie ist sich sicher: "Es ist im besten Interesse der Kinder, außerhalb der Obhut von Jenelle und David Eason zu bleiben." Sie hoffe, dass die Familie die Hilfe bekomme, die sie benötige.

Jenelle hat sich nach dem richterlichen Entschluss bereits zu Wort gemeldet: Sie werde nicht aufgeben und um ihre Liebsten kämpfen: "Ich liebe meine Kinder so sehr und ich werde alles tun, was nötig ist, um sie zurückzubekommen. Das ist alles, was jeder verstehen soll", schilderte sie gegenüber Hollywood Gossip.

TV-Sternchen Kailyn Lowry
Getty Images
TV-Sternchen Kailyn Lowry
Jenelle Evans mit Tochter Ensley und Stieftochter Maryssa
Getty Images
Jenelle Evans mit Tochter Ensley und Stieftochter Maryssa
TV-Sternchen Jenelle Evans
Instagram / j_evans1219
TV-Sternchen Jenelle Evans
Was haltet ihr von Kailyns ehrlichem Statement?481 Stimmen
410
Ich finde es gut, dass sie ihre Meinung sagt.
71
Heftig! Das könnte die Dinge für Jenelle noch verschlimmern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de