Ist Ella Endlich (34) gefühlskalt? Woche für Woche verzaubert Ella Endlich die Let's Dance-Jury rund um Joachim Llambi (54), Jorge Gonzalez (51) und Motsi Mabuse (38) mit ihrem Tanztalent. Kritikpunkte finden sie an der Sängerin kaum. Im Halbfinale am Freitag bekam sie nach ihrem Paso Doble zu hören, dass nun auch endlich emotionaler wirke. Ihr Tanzpartner Valentin Lusin (32) kann diesen Kritikpunkt so gar nicht nachvollziehen: Im Promiflash-Interview stellte er klar, dass Ella schon immer eine Frau voller Gefühle war!

Der 32-Jährige betonte, dass die Musikerin nie emotionslos oder kalt gewesen sei. "Ella ist ein Mensch, der ein bisschen in das Weiche reingeht. Ihr liegen weiche Bewegungen, dieses esoterische Denken." Vielleicht habe sie das in den ersten, schnelleren Tänzen kalt wirken lassen, munkelte Valentin gegenüber Promiflash. In den vergangenen Wochen habe sie gelernt, diese Energien in Aktionen einfließen zu lassen und dadurch wirke sie emotionaler. "Es hat eine Verbesserung im Tanzen stattgefunden. Sie investiert mehr Energie in die Bewegungen", lobte er seine prominente Tanzpartnerin.

Dass die Debatte um Ella Jammern auf hohem Niveau ist, findet wohl auch Juror Joachim Llambi. Er bezeichnete ihren Cha-Cha-Cha als den besten, der in der Tanz-Show jemals performt wurde. Die stets perfekte Leistung der Blondine kommt aber nicht bei allen Zuschauern gut an. Viele Beobachter meinten während des Halbfinales, dass Ella dadurch unsympathisch wirke.

Ella Endlich und Valentin bei "Let's Dance" 2019
Getty Images
Ella Endlich und Valentin bei "Let's Dance" 2019
Ella Endlich, Sängerin
Instagram / ella.endlich.official
Ella Endlich, Sängerin
Valentin Lusin und Ella Endlich im Halbfinale von "Let's Dance" 2019
Getty Images
Valentin Lusin und Ella Endlich im Halbfinale von "Let's Dance" 2019
Hattet ihr das Gefühl, dass Ella am Freitag emotionaler getanzt hat als in den Shows zuvor?2155 Stimmen
655
Auf jeden Fall!
1500
Nein, irgendwie nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de