Die Schauspieler Joaquin Phoenix (44) und Rooney Mara (34) begeistern nicht nur auf der großen Leinwand, sondern sind auch fernab vom Filmgeschäft beeindruckende Persönlichkeiten. Die beiden kämpfen für Tierrechte und setzten sich nun auf ungewöhnliche sowie verstörende Art und Weise dafür ein. Doch genau damit dürfte es das Veganer-Paar geschafft haben, die wichtige Message zu verbreiten, die nun um die Welt geht.

Joaquin und Rooney nahmen am vergangenen Sonntag, dem nationalen Tag der Tierrechte, bei einem Protestmarsch in West Hollywood Teil, um sich für Tiere stark zu machen und ihnen eine Stimme zu geben. Dabei fiel das Augenmerk vor allem auf ihre Hände, in denen sie tote Tiere hielten. Sie trug einen kleinen leblosen Vogel, er ein lebloses Huhn. Mit der Aufschrift auf den schwarzen T-Shirts der Hollywood-Stars verbreiteten sie die wichtige Botschaft: "Unser Planet. Ihrer ebenso."

Doch das Paar sorgte an diesem Nachmittag für ein weiteres Gesprächsthema, nachdem Rooney ihre Handschuhe auszog und ein üppiger Diamantring zum Vorschein kam. Das dürfte wohl ein weiteres Indiz für eine baldige Hochzeit sein.

Rooney Mara und Joaquin PhoenixBG69 / Bauergriffin.com / MEGA
Rooney Mara und Joaquin Phoenix
Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in New York im April 2018Getty Images
Joaquin Phoenix und Rooney Mara auf einem Event in New York im April 2018
Rooney Mara und Joaquin Phoenix in CannesTullio M. Puglia/Getty Images
Rooney Mara und Joaquin Phoenix in Cannes
Wie findet ihr, die Aktion von Joaquin und Rooney?497 Stimmen
425
Toll, dass sie sich für eine Sache einsetzen, die ihnen wichtig ist!
72
Ich halte nichts davon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de