Ella Endlich (34) hütet ein Namensgeheimnis! Mittlerweile kennt sie in Deutschland wohl so gut wie jeder: Ella ist nicht nur als Schlagersängerin erfolgreich, sondern erlangte auch durch ihren Platz in der DSDS-Jury 2018 weitere Bekanntheit. Mit der Teilnahme bei Let's Dance ging es in diesem Jahr weiter. Doch auch wenn zahlreiche Menschen Ella kennen, eines wissen wohl nur die wenigsten: Ella Endlich heißt eigentlich ganz anders!

Schon seit 1999 ist Ella im Showbusiness: Damals schmetterte sie noch als Teenie-Star Junia ihre Songs wie "It's Funny" oder "My Guy". Wie man sieht: Die 34-Jährige war schon in jungen Jahren ein Fan von Künstlernamen! Geboren wurde sie 1984 eigentlich als Jacqueline Zebisch in Weimar. Als "Ella Endlich" wurde sie erst 2009 berühmt – durch ihren Hit "Küss mich, halt mich, lieb mich", der deutsche Soundtrack zu "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".

Wie Ella auf den Namen kam? Beim Nachnamen dürfte das eindeutig sein: Ihr Vater ist der Komponist und Produzent Norbert Endlich. Beim Vornamen wird es dann etwas komplizierter: "Ella setzt sich aus den Namen Eleonore und Hella zusammen. Das sind die Cousinen meiner Großmutter", erklärte sie einst gegenüber Meine Melodie. "Ich interessiere mich sehr für die Familien- und Zeitgeschichte. Und als ich auf der Suche nach einem Künstlernamen war, fühlte es sich richtig an, da anzuknüpfen."

Ella Endlich bei "Let's Dance 2019"Getty Images
Ella Endlich bei "Let's Dance 2019"
Ella Endlich als "Junia" im Jahr 1999Arcpic / ActionPress
Ella Endlich als "Junia" im Jahr 1999
Ella Endlich, SängerinInstagram / ella.endlich.official
Ella Endlich, Sängerin
Wusstet ihr, dass "Ella Endlich" ein Künstlername ist?1850 Stimmen
1050
Ja, das hatte ich schon einmal gehört.
800
Nein. Das ist mir total neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de