Am Dienstag passierte im TV ein peinlicher Fehler! Eigentlich waren Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (35) in ihrer Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" zum dritten Mal gegen ihren Haussender siegreich. ProSieben unterlief bei der Ausstrahlung jedoch eine Panne: Wegen der Ankündigung der Bestrafung im Fall einer Niederlage stand für aufmerksame Zuschauer schon vor dem Finalspiel fest, dass die beiden Entertainer gewinnen werden!

"Wenn ihr gleich verliert, dann erwartet ProSieben von euch eine neue Frisur", kündigte Moderator Steven Gätjen (46) vor dem letzten Spiel des Abends an. In dem Fall hätten sich die Show-Master eine Glatze mit rot gefärbtem Resthaar in Form des Sender-Logos schneiden lassen müssen. Da die Sendung jedoch schon vor einigen Wochen aufgezeichnet worden war und die zwei am Montag noch live mit gewohnter Frisur "taff" moderiert hatten, war sofort klar, dass sie das Finale gewinnen würden.

Obwohl viele Zuschauer diesen Fauxpas offenbar mit Humor nahmen, waren einige Beobachter von der verloren gegangenen Spannung alles andere als begeistert: "Dass man dann quasi schon vorher weiß, dass sie gewinnen, weil sie eben keine neue Frisur haben, finde ich scheiße", echauffierte sich beispielsweise ein User auf Twitter.

Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt in ihrer Show "Joko & Klaas gegen ProSieben"ProSieben
Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt in ihrer Show "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Steven Gätjen, ModeratorActionPress
Steven Gätjen, Moderator
Joko Winterscheidt, Steven Gätjen und Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"ProSieben
Joko Winterscheidt, Steven Gätjen und Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Wie sehr hat euch das vorweggenommene Ende gestört?1848 Stimmen
332
Total! Mir hat dieser Fehler den Spaß am Finale genommen.
1516
Nicht so sehr – ich finde den Fehler nicht so dramatisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de