Ein gelungener Spin-off-Start oder doch bloß ein Abklatsch des Originals? Am Montagabend wurde zum ersten Mal der Bauer sucht Frau-Ableger "Bauer sucht Frau International" ausgestrahlt. Wie im Mutterformat auch gehen hier landwirtschaftlich begabte Junggesellen mit Hilfe von Inka Bause (50) auf die Suche nach ihrer Traumfrau! Der entscheidende Unterschied zum Ursprungsformat: Der Liebesjagd sind keine Ländergrenzen gesetzt und die deutschsprachigen Farmer leben rund um den Globus. Doch wie kam die neue Sendung beim TV-Publikum an?

Der Staffelauftakt der globalen Partnersuche legte einen ordentlichen Start hin: Laut dem Medienmagazin DWDL verfolgten 3,32 Millionen Zuschauer ab drei Jahren vor dem heimischen Fernsehbildschirm die sich anbahnenden Romanzen von Marco (34) aus Chile, Freddy (26) aus Kanada und Tom (59) aus Costa Rica. Der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen betrug stolze 13,4 Prozent. Somit war das Flirtformat die Nummer eins auf dem Sendeplatz.

Mit diesen Quoten reichte die internationale "Bauer sucht Frau"-Kopie allerdings trotzdem nicht an die Werte des Originals heran. So zählt die Kuppelshow auch nach 14 Staffeln noch zu den erfolgreichsten Sendungen, die der Sender RTL zu bieten hat. Die vergangene Staffel schauten mehr als fünf Millionen Fans an.

Marco, "Bauer sucht Frau International"-KandidatTVNOW / Tobias Strempel
Marco, "Bauer sucht Frau International"-Kandidat
Bauer Freddy aus Kanada mit seinen Kandidatinnen Jennika, Christin und FrancisTVNOW
Bauer Freddy aus Kanada mit seinen Kandidatinnen Jennika, Christin und Francis
Bauer Tom aus Costa RicaRTL
Bauer Tom aus Costa Rica
Wie kam die erste Folge bei euch an?239 Stimmen
211
Ich fand sie echt gut und bin ein Fan!
28
Mir hat sie nicht so gut wie das Original gefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de