In der jüngsten Folge von Keeping up with the Kardashians gab es einiges an Drama zu sehen: Die Zuschauer konnten miterleben, wie Khloe Kardashian (34) reagierte, als sie von der Fremdknutsch-Aktion ihres damaligen Freundes und Kindsvaters Tristan Thompson (28) mit Jordyn Woods (21) erfuhr. Der Untreue-Skandal selbst ist bereits seit Wochen ein Thema in den Medien. Doch damit nicht genug, in der Episode wurde auch noch ein weiteres Detail enthüllt: Khloe machte einen Schwangerschaftstest – kurz bevor sie herausfand, dass Tristan sie betrogen hat!

Nachdem sie wochenlang mit starker Übelkeit und Erbrechen gekämpft hatte, ließ sich die 34-Jährige schließlich von ihrer Halbschwester Kylie Jenner (21) zu einem Schwangerschaftstest überreden. Zur Erleichterung der Blondine fiel dieser negativ aus: "Ich bin froh, dass ich nicht schwanger bin, weil ich nicht schwanger werden wollte. Aber jetzt frage ich mich, warum zum Teufel mir die ganze Zeit schlecht ist", offenbarte Khloe ihre Emotionen.

Später in der Folge wurde der Grund für Khloes Übelkeit letztendlich mit Migräne erklärt und das Model zeigte sich sichtlich erleichtert über das Ergebnis. Im Nachhinein dürfte die Unternehmerin noch glücklicher darüber gewesen sein – schließlich wäre der Zeitpunkt dank Tristans Fehltritt mehr als unpassend für eine zweite Schwangerschaft gewesen.

Tristan Thompson, BasketballerInstagram / realtristan13
Tristan Thompson, Basketballer
Khloe Kardashian mit ihrer Tochter TrueInstagram / khloekardashian
Khloe Kardashian mit ihrer Tochter True
Khloe Kardashian in Los AngelesGetty Images
Khloe Kardashian in Los Angeles
Wärt ihr überrascht gewesen, wenn Khloe schwanger gewesen wäre?1019 Stimmen
658
Ja, schon!
361
Nein, schließlich wollte sie ja eigentlich bald ein zweites Kind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de