Bill Cosby (81) hofft nach wie vor auf einen fairen Prozess! Der Grund für das Verfahren: 2004 hatte der ehemalige Fernsehstar eine Frau mit Drogen betäubt und sexuell missbraucht. Im vergangenen Jahr wurde er für diese Tat schließlich schuldig gesprochen. Das Gericht im Bundesstaat Pennsylvania verhängte eine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren. Jetzt legte Bill Cosby jedoch Berufung gegen seine Verurteilung wegen sexueller Nötigung ein!

Wie CNN und andere Medien berichteten, habe Andrew Wyatt, der Sprecher des 81-Jährigen, am Dienstag verkündet, dass der Inhaftierte ein "faires Verfahren" fordere. Deshalb wäre er jetzt in Berufung gegangen, da er sich weiterhin für unschuldig befindet. Weitere Details sind derzeit noch nicht bekannt. Bill wurde verurteilt, da er im Januar 2004 in seinem Haus in Philadelphia sein Opfer Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht hat, so entschied das Gericht. Auch viele andere Frauen meldeten sich und sollen ihm zum Opfer gefallen sein.

Seit September 2018 sitzt der Verurteilte also hinter schwedischen Gardinen. Zuletzt hatte er über seinen Sprecher in einem Interview mit NBC Philadelphia noch folgendes behauptet: Dass seine Zeit im Knast eine "großartige Erfahrung" sei – die er nun dennoch wohl nicht unbedingt fortsetzen möchte.

Bill Cosby bei der The Steve & Marjorie Harvey Foundation Gala, 2012Getty Images
Bill Cosby bei der The Steve & Marjorie Harvey Foundation Gala, 2012
Bill Cosby im Montgomery County Courthouse, September 2018Getty Images
Bill Cosby im Montgomery County Courthouse, September 2018
Bill Cosby im April 2011 in New York CityGetty Images
Bill Cosby im April 2011 in New York City


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de