Ist er kein guter Vater? Als Tristan Thompson (28) 2016 anfing, sich mit Khloe Kardashian (35) zu treffen, war seine damalige Freundin Jordan Craig gerade mit dem gemeinsamen Kind schwanger. Doch seit der Geburt des kleinen Prince Thompson habe der Basketball-Star seinen Sohn kaum gesehen. Nun behauptet Tristans Ex, er interessiere sich nicht für den Zweijährigen und sie befürchte, Khloes Tochter True Thompson (1) werde es genauso ergehen.

Eine anonyme Quelle sagte gegenüber The Hollywood Reporter: Jordan hat schon lange das Gefühl, dass sie Prince alleine großzieht. Tristan sieht seinen Sohn kaum. Jordan ist so frustriert, wenn Tristan in den sozialen Medien versucht, besonders engagiert auszusehen, obwohl er es nicht ist. Es ist wirklich traurig – daher ist sie überhaupt nicht überrascht zu sehen, wie Khloe um Tristans Engagement für True kämpft”, fügte der Insider hinzu.

Damit liegt Jordan nicht ganz falsch, wie das Blatt ebenfalls berichtet. Denn seit sich das Paar nach dem Betrugsskandal im Februar 2019 getrennt hatte, ist Tristan nur selten bei Khloe aufgetaucht, um seine einjährige Tochter zu sehen. Dabei hatte Khloe gewusst, worauf sie sich einlässt und wie wenig er sich um seinen Sohn kümmert. Zwar habe sie das laut dem Magazin immer wieder kritisiert, geändert habe das aber nichts an seinem Verhalten.

Tristan Thompson, Basketball-SpielerAbbie Parr/Getty Images
Tristan Thompson, Basketball-Spieler
Tristan Thompson mit seinem Sohn Prince und seiner Tochter TrueInstagram / realtristan13
Tristan Thompson mit seinem Sohn Prince und seiner Tochter True
Khloe Kardashian, Tristan Thompson und ihre Tochter TrueInstagram / realtristan13
Khloe Kardashian, Tristan Thompson und ihre Tochter True
Denkt ihr, dass Khloe dasselbe Schicksal erwartet?1147 Stimmen
1131
Ja, sieht ganz so aus!
16
Nein, nach Trues Geburtstag soll er sie doch ab und zu besucht haben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de