Mit etwas Pech ist es erst mal vorbei mit der Musikkarriere von A$AP Rocky (30). Wenige Tage bevor Rakim Mayers, so der bürgerliche Name des Musikers, auf dem britischen Wireless Festival hätte auftreten sollen, wurde er in Stockholm verhaftet. Der Grund: Nach einem Konzert des 30-Jährigen war es in der schwedischen Hauptstadt zu einer Schlägerei gekommen, in die er verwickelt gewesen ist.

Nun wird gegen den Rapper wegen schwerer Körperverletzung ermittelt – und das könnte ihn im schlimmsten Fall einige Jahre hinter Gittern kosten! Wie das Online-Magazin Just Jared berichtet, drohen dem Rapper im Falle einer Verurteilung bis zu sechs Jahre Haft. TMZ hatte zuvor ein Video des Vorfalls veröffentlicht. Es zeigt, wie A$AP gemeinsam mit anderen Personen auf einen am Boden liegenden Mann einprügelt.

Der Musiker streitet die Vorwürfe ab, wie sein Anwalt erklärte. A$AP selbst veröffentlichte auf seiner Instagram-Seite ebenfalls ein Video der Auseinandersetzung – das den Vorfall aus einer ganz anderen Perspektive zeigt. Er und sein Team seien zuerst von den Männern attackiert worden, argumentierte der Musiker. “Wir kennen diese Typen nicht und wir wollten keinen Ärger. Sie sind uns vier Blocks lang gefolgt und haben vorbeigehenden Mädels auf den Hintern geschlagen, jetzt macht mal halblang”, schrieb der “Praise the Lord”-Interpret zu dem Video.

ASAP Rocky im Mai 2019 in Rom
Getty Images
ASAP Rocky im Mai 2019 in Rom
A$AP Rocky während eines Konzerts in Las Vegas
Steven Lawton/Getty Images
A$AP Rocky während eines Konzerts in Las Vegas
ASAP Rocky im Mai 2019 in New York
Getty Images
ASAP Rocky im Mai 2019 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de