Seit einigen Tagen schlägt dieser Zoff hohe Wellen: Taylor Swift (29) hatte Scooter Braun (38) nicht nur vorgeworfen, sie jahrelang gemobbt zu haben – der Manager hat zu ihrem Unmut auch die Rechte an all ihren vorherigen sechs Alben erworben. Nachdem TayTay von vielen Promis Rückendeckung bekommen hatte, stand ihr auch Ex-Rivalin Katy Perry (34) bei. Die Sängerin unterzeichnete sogar eine Petition, damit Taylor all ihre Werke zurückbekommt – Katy soll zudem mächtig stolz auf den Kampfgeist der Blondine sein!

Wie ein Insider gegenüber Hollywood Life erklärte, sei Katy sogar mehr als stolz auf Taylor, weil sie ihre “eigene Wahrheit über die ganze Situation” mit der Welt geteilt hat. “Sie denkt, dass Taylor unglaublich mutig und tapfer ist, nicht nur für sich selbst, sondern für alle Frauen zu sprechen, die dieselben Probleme in der Musikindustrie erlebt haben”, erzählte der Informant weiter. Laut Katy sei es wichtig, dies zu tun – vor allem, weil TayTay so eine große Fanbase hat.

Die Versöhnung von Katy und Taylor kam für viele Fans überraschend – immerhin soll die Funkstille wegen eines angeblich geklauten Backgroundtänzers ganze vier Jahre angehalten haben. Dass mittlerweile aber kein böses Blut mehr fließt, bewiesen die Promi-Ladys erst vor Kurzem: Katy tänzelte neben Taylor in deren neuem Musikvideo.

Scooter Braun in New York, Oktober 2018Bennett Raglin/Getty Images for Fast Company
Scooter Braun in New York, Oktober 2018
Katy Perry, MusikerinAmy Sussman/Getty Images
Katy Perry, Musikerin
Taylor Swift während der Stonewall Inn’s pride celebration 2019Bryan Bedder/Getty Images for AEG
Taylor Swift während der Stonewall Inn’s pride celebration 2019
Seid ihr auch so begeistert von Taylors Aktion?477 Stimmen
112
Hm, ich finde das Ganze ziemlich übertrieben...
365
Ja, total!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de