Domenico De Cicco (36) ist nur im Urlaub ein Reality-Star! Viele Fernsehzuschauer kennen ihn aus Formaten wie Die Bachelorette oder Dschungelcamp. Doch tatsächlich steht der junge Familienvater seit Jahren mit beiden Beinen im Berufsleben – und das nicht etwa wie sonst so viele TV-Gesichter oder Models als Influencer, sondern als Logistik-Sachbearbeiter. Ein Problem hat er damit keinesfalls, ganz im Gegenteil: Domenico liebt seinen regulären Job über alles!

Seit mittlerweile 14 Jahren arbeitet er nun für die Lufthansa in Frankfurt. Wie sehr er an seinem Job hängt, machte der Vater der kleinen Lia jetzt gegenüber RTL deutlich: "Mir war es wichtig, dass ich immer noch meinen Job behalte und auch 100 Prozent in meinem Job gebe. Sodass meine Kleine auch ein Vorbild als Papa hat und nicht jemanden, der daheim herumlungert und sich einen Auftrag nach dem anderen erhofft." Schließlich möchte Domenico seine Familie mit einem regelmäßigen Einkommen versorgen können.

Für seine Zeit im australischen Urwald beispielsweise nahm sich der Vollzeit-Angestellte einfach zwei Wochen Urlaub. So viel Bodenständigkeit sorgt bei seinen Kollegen und Kunden regelmäßig für Staunen: "Die fragen sich dann: 'Ist das Domenico? Aber was macht der hier?' Oder sie sagen: 'Ich wusste gar nicht, dass du bei der Lufthansa arbeitest!' Ich sage dann: 'Hey, ich bin ein normaler Mensch. Ich meine, ich war im Dschungel, aber irgendwo muss mein Leben auch weiter gehen.'" Was sagt ihr zu Domenicos Normalo-Job? Stimmt in der Umfrage ab!

Domenico De Cicco und seine Freundin Julia auf einem EventAEDT/WENN.com
Domenico De Cicco und seine Freundin Julia auf einem Event
Domenico De Cicco mit seiner TochterInstagram / domenico_decicco_official
Domenico De Cicco mit seiner Tochter
Domenico De Cicco, Doreen Dietel und ihre Dschungelcamp-KollegenMG RTL D
Domenico De Cicco, Doreen Dietel und ihre Dschungelcamp-Kollegen
Wie findet ihr es, dass Domenico einen normalen Job hat?2250 Stimmen
2199
Super! Auf TV-Angebote oder Ähnliches kann man sich eben nicht verlassen.
51
Ach, ich finde das ja ein wenig spießig von ihm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de