Heute kaum vorstellbar: Herzogin Meghan (37) hatte früher Probleme, einen Job zu finden. Die ehemalige US-Schauspielerin feierte 2011 mit der Anwaltsserie Suits ihren Durchbruch. Seit ihre Beziehung mit Prinz Harry (34) öffentlich wurde, ist ein wahrer Meghan-Hype ausgebrochen. Die Herzogin von Sussex gehört zu den berühmtesten Frauen der Welt, deren Anwesenheit jede Veranstaltung adelt. Noch vor zehn Jahren sah das jedoch ganz anders aus. Jetzt wurde bekannt: Eine Talkshow hat Meghan einst als Model einen Korb gegeben.

Rückblickend dürfte sich Wendy Williams (55) ziemlich über diese Personalentscheidung ärgern. Meghan habe sich bei ihrer Show um einen Job beworben, verriet die Moderatorin in ihrer Sendung "The Wendy Williams Show". "Sie war hier, sie war in unserem Gebäude, wir haben ihre DNA." Die junge Schauspielerin hatte sich demnach als Model für das Fashion-Segment der Talkshow vorgestellt. "Das war, ehe sie den Mann, den Rothaarigen, Harry, getroffen hat", stellte Wendy überflüssigerweise fest.

Der genaue Zeitpunkt und der Grund für die Absage wurden nicht verraten. Die Talkshow ging 2008 auf Sendung. Meghan hatte damals schon Model-Erfahrung vor der Kamera sammeln können. Sie arbeitete von 2006 bis 2007 als "Suitcase Girl" bei der Spielshow "Deal or No Deal". Für die spätere Herzogin und Aktivistin war das eine wertvolle Erfahrung. "Es hat mir geholfen zu erkennen, was ich stattdessen machen wollte", sagte sie 2013 dem Magazin Esquire.

Prinz Harry und Herzogin MeghanGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Wendy WilliamsGetty Images
Wendy Williams
Herzogin Meghan beim Tennisturnier in WimbledonActionpress/ i-Images via ZUMA Press / Zuma P
Herzogin Meghan beim Tennisturnier in Wimbledon
Was sagt ihr dazu, dass Meghan so viele verschiedene Jobs hatte?574 Stimmen
406
Das ist doch ganz normal für eine junge Schauspielerin.
168
Hm, es macht den Eindruck, als sei sie nicht sonderlich erfolgreich gewesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de