Zum dritten Mal steigerte sich am Donnerstagabend die Spannung beim Saal-Publikum und vor den Bildschirmen zu Hause ins Unermessliche: The Masked Singer ist nicht nur für die Jury um Ruth Moschner (43) und Co. eine Rate-Herausforderung, auch die Zuschauer zerbrechen sich über die Identität der maskierten Promis ganz schön den Kopf. In Folge drei der Show wurde wieder ein Promi enthüllt: Unter dem Kakadu-Kostüm versteckte sich Schauspieler Heinz Hoenig (67) – und der hatte auch nach der Sendung noch seinen Spaß!

Eine Jurorin lag mit ihrem Promi-Tipp am Ende tatsächlich richtig: Ruth. Die Moderatorin begründete ihre Entscheidung so: "Es gibt einen sensationell riesengroßen Schauspielstar, den wir in Deutschland haben, der so ein großes Herz und so eine große Seele hat und das ist Heinz Hoenig." Diese Erklärung brachte Heinz noch im Nachhinein zum Schmunzeln. In der TV-Sendung red witzelte er: "Ich hätte mich ja schon vorher entdeckt, ich weiß nicht, was bei der Jury da los war."

Außer Ruth hatte in der Sendung niemand vermutet, dass sich unter dem gelbgefiederten Kakadu der Schauspieler verbarg. Gastjuror Faisal Kawusi (27) tippte auf Jürgen von der Lippe (71), Max Giesinger (30) wähnte Richter Alexander Hold (57) unter dem Kostüm und Collien Ulmen-Fernandes (37) war der Meinung, Axel Prahl (59) sei der "Masked Singer".

"The Masked Singer"-Jurorin Ruth MoschnerGetty Images
"The Masked Singer"-Jurorin Ruth Moschner
Heinz Hoenig, SchauspielerWENN.com
Heinz Hoenig, Schauspieler
Max Giesinger, SängerGetty Images
Max Giesinger, Sänger
Hätte die Jury früher auf Heinz Hoenig kommen können?932 Stimmen
228
Ja, das lag doch auf der Hand.
704
Nein, ich fand das gar nicht so einfach.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de