Wie denkt Heinz Hoenig (67) im Nachhinein über seine The Masked Singer-Teilnahme? Nach Ex-No Angels-Sängerin Lucy Diakovska (43) und dem ehemaligen GZSZ-Star Susan Sideropoulos (38) musste am Donnerstagabend auch der Filmschauspieler seine Maske fallen lassen. Doch Heinz sieht seinen Exit sportlich – er freue sich nun vor allem wieder auf zu Hause. Außerdem sei er nicht gerade scharf darauf gewesen, noch einmal in die Kakadu-Verkleidung zu schlüpfen: Das Kostüm habe seine Atmung nämlich stark beeinträchtigt, wie er bereits in einem Interview verraten hatte. Doch war die Maskerade für den Schauspieler rückblickend die größte Schwierigkeit bei "The Masked Singer"?

"Ich rede sehr ungern von schwer. Du musst es wollen und wenn du es willst, ist es auch nicht schwer", stellte der 67-Jährige nach der dritten Sendung im Rahmen einer Pressekonferenz fest, bei der auch Promiflash zugegen war. Er habe sich einfach gründlich auf das Format und seine Auftritte vorbereitet, die auch eine Portion schauspielerisches Können erforderten. Daran sei er durch seinen Beruf aber natürlich gewöhnt, so der Theaterdarsteller.

Im Großen und Ganzen sei Heinz stolz auf seine Performances als Kakadu. "Ich bin sehr zufrieden mit mir. Ich habe es echt gepackt", freute sich der Traumschiff-Star. Findet ihr auch, dass er sich bei "The Masked Singer" gut geschlagen hat? Stimmt ab!

"The Masked Singer"-KakaduGetty Images
"The Masked Singer"-Kakadu
Heinz Hoenig bei der "Heldenherz"-Preisverleihung 2018 in HamburgBecher/WENN.com
Heinz Hoenig bei der "Heldenherz"-Preisverleihung 2018 in Hamburg
Heinz Hoenig, SchauspielerPublic Address / ActionPress
Heinz Hoenig, Schauspieler
Findet ihr auch, dass Heinz sich bei "The Masked Singer" gut geschlagen hat?822 Stimmen
758
Ja, total!
64
Hmm, ich fand die Konkurrenz wesentlich stärker...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de