Sind Brad Pitts (55) Tage als Leinwandstar gezählt? Diese Gerüchte haben sich in der vergangenen Zeit gehäuft. Zum einen hatte sich der Hollywoodstar seit der Trennung von Angelina Jolie (44) weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Auch im Kino war Brad kaum noch zu sehen gewesen. Nun feiert er zwar mit "Once Upon a Time in Hollywood" ein Comeback. Dessen Regisseur Quentin Tarantino (56) hat aber angekündigt, bald in den Ruhestand zu verschwinden. Lässt sich Brad inspirieren? Jetzt hat er Stellung bezogen!

"Nein", sagte er People, schob aber ein "ich weiß nicht" hinterher. Konkrete Pläne für ein Schauspiel-Aus gibt es demnach offenbar nicht. Aber völlig abgeneigt ist Brad der Idee nicht. "Ich habe Spaß an anderen Dingen", sagte er und verwies auf seine Arbeit als Produzent. Der 55-Jährige will offenbar auf seinen Bauch hören. "Vielleicht wache ich eines Tages einfach auf und es ist vorbei", sagte er – und fügte hinzu: "Vielleicht wache ich gar nicht auf und das ist der Grund, warum es vorbei ist."

Dass der Star immer seltener im Kino zu sehen ist, liegt ihm zufolge auch am Alter. Hollywood sei generell eine Branche für junge Menschen, sagte Brad GQ Australia. Bei dieser "natürlichen Selektion" bleibe er eben auf der Strecke.

Brad Pitt und Quentin TarantinoGetty Images
Brad Pitt und Quentin Tarantino
Brad Pitt, SchauspielerGetty Images
Brad Pitt, Schauspieler
Brad Pitt beim Fototermin zu "Once Upon A Time In Hollywood"Getty Images
Brad Pitt beim Fototermin zu "Once Upon A Time In Hollywood"
Glaubt ihr, Brad zieht sich in den nächsten zehn Jahren aus der Filmszene zurück?330 Stimmen
181
Klar, das kann ich gut verstehen
149
Nein, das Schauspiel ist doch sein Leben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de