Auch am heutigen Abend begleitet Goodbye Deutschland erneut deutsche Auswanderer auf ihrem Weg zum Glück im Ausland! Für das Düsseldorfer Pärchen Sascha und Aneta startete der Traum vom Leben auf den Kanaren ziemlich vielversprechend. Mit einer Piano-Bar hatte der Vater einer kleinen Tochter auf Gran Canaria durchstarten wollen – und konnte sich schnell einer großen Fangemeinde erfreuen. Doch nach dem Höhenflug folgte der große Fall: Alltägliche Polizeieinsätze und Ärger mit dem Nachbar-Hotel führen dazu, dass Sascha seine Bar schließen musste.

Wegen Ruhestörung hatte der Musiker immer wieder Polizei-Besuch bekommen. Vor allem die Gäste eines benachbarten Hotels haben sich offenbar immer wieder über die Lautstärke beschwert. "Die Leute hier freuen sich, dass sie was geboten bekommen – dass endlich mal was los ist. Aber ein Rezeptionist macht uns das Leben schwer", urteilt der Entertainer in der Sendung genervt. Nachdem das Einziehen neuer Wände und Akustik-Vorhänge nicht zum gewünschten Erfolg geführt hatten, mussten die beiden schweren Herzens die Reißleine ziehen. Die Bar wird geräumt und schon in drei Wochen geht es für Sascha samt Frau und Kind zurück nach Deutschland.

Aufgeben werden die beiden aber trotzdem nicht. Aneta versichert: "Bei mir ist das so: Wenn irgendetwas abgeschlossen ist, dann freue ich mich auf Neues!" Ob sie ihren Mann mit ihrer positiven Einstellung mitreißen kann? Für den 47-Jährigen zerplatzt mit dem Ende seiner Bar nämlich nicht nur der Traum vom beruflichen Erfolg – auch viele neu gewonnene Freunde muss er auf der Insel zurücklassen.

Goodbye DeutschlandMG RTL D
Goodbye Deutschland
"Goodbye Deutschland"-Darsteller Sascha und Aneta mit ihrer TochterTVNOW / 99pro Media
"Goodbye Deutschland"-Darsteller Sascha und Aneta mit ihrer Tochter
"Goodbye Deutschland"-Darsteller Sascha und AnetaTVNOW / 99pro Media
"Goodbye Deutschland"-Darsteller Sascha und Aneta
Hättet ihr gedacht, dass Sascha und Aneta mit ihrer Bar scheitern würden?288 Stimmen
152
Nein, gar nicht! Ich fand die Idee super.
136
Ja, das konnte ja nur schiefgehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de