Yeliz Koc (25) ist zurzeit nicht nur im Sommerhaus der Stars zu sehen, sondern auch in dem Vorabend-Format "Promis Privat". Dort unterzog sie sich vor Kurzem einer Laser-OP an den Acheln – und verriet gegenüber Promiflash, was für eine panische Angst sie vor den Betäubungs-Spritzen gehabt habe. Nun offenbart die Reality-TV-Darstellerin: Ihre Angst vor Nadeln sei sogar so groß, dass deshalb ein bestimmter Beauty-Eingriff für sie gar nicht infrage komme!

"Mich stören zum Beispiel auch meine Ohren, die würde ich schon gerne anlegen. Aber es ist dann nicht so krass, dass ich jetzt sage: Ok, dafür mache ich das jetzt", erzählt die 25-Jährige Promiflash und fügt hinzu: "Also, ich habe halt bis jetzt nur meine Brust-OP machen lassen und das unter den Armen. Aber sonst habe ich gar nichts gemacht."

Dennoch scheint sie beide Operationen gut überstanden zu haben. Neulich gab die ehemalige Bachelor-Kandidatin ihren Fans zu verstehen, dass es ihr nach dem jüngsten Eingriff inzwischen wieder gut geht – obwohl die ersten Tage danach für sie nicht so angenehm waren: "Ich habe auch Schmerzmittel genommen, die Achseln sind auch angeschwollen und waren auch gereizt. Ich hatte auf jeden Fall ein paar Tage Schmerzen."

"Promis Privat" – die Promi-Doku ab dem 29. Juli 2019, montags bis freitags ab 18 Uhr bei Sat.1.

Yeliz Koc, Reality-TV-DarstellerinInstagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc, Reality-TV-Darstellerin
Yeliz Koc, Reality-TV-StarInstagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc, Reality-TV-Star
Yeliz Koc, ehemalige Bachelor-KandidatinInstagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc, ehemalige Bachelor-Kandidatin
Könnt ihr verstehen, dass Yeliz aus Angst vor Spritzen auf eine Ohren-OP verzichtet?560 Stimmen
320
Ja, total! Ich finde Spritzen auch total unheimlich.
240
Nicht wirklich, so schlimm sind Spritzen doch nun auch wieder nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de