Vor wenigen Wochen gaben Jenny Frankhauser (26) und Hakan Akbulut öffentlich ihre Trennung bekannt. Als Grund für das Liebes-Aus nannte das Fitnessmodel unter anderem ein von Iris Klein (52) arrangiertes TV-Date für seine Ex-Freundin. Als die nämlich vor Monaten noch Single war, schickte sie Mama Iris kurzerhand auf ein Blind Date. Genau diese Szenen werden am heutigen Abend bei "Promis privat" ausgestrahlt. Ob der Funke beim Rendezvous übergesprungen ist und Hakans Eifersucht damit berechtigt war?

Gemeinsam mit Mann Peter sucht Iris den vermeintlich perfekten Mann für Jenny – und wird bei Sebastian fündig: "Also wenn sie den nicht will, dann weiß ich auch nicht", gibt sie sich siegessicher. Zwar zeigt sich die 26-Jährige zu Beginn nicht sehr begeistert vom Kuppelversuch ihrer Mutter, stimmt einem Treffen im Eiscafé aber letztendlich zu. Ihr Fazit nach dem Date fällt dann ziemlich ernüchternd aus: "Ich mag ihn sehr, aber ich wünsche mir einfach, dass, wenn ich mich mit jemandem treffe, sofort weiß: Das ist der Mann auf den ich gewartet habe und das kam jetzt leider nicht."

Auch Iris gab sich nach dem gescheiterten Versuch, ihre Tochter an den Mann zu bringen, geläutert und fühlt sich verantwortlich für die daraus resultierte Trennung von Jenny und Hakan: "Wenn ich gewusst hätte, dass sie ein halbes Jahr später einen Freund hat, der auf die Vergangenheit eifersüchtig ist, hätte ich das natürlich gelassen. Im Nachhinein war es vielleicht doch eine doofe Idee."

"Promis privat – Mein fast perfektes Leben" läuft jeden Mittwoch um 18:00 Uhr auf Sat.1.

Jenny Frankhauser und Hakan Akbulut im Juli 2019Instagram / jenny_frankhauser
Jenny Frankhauser und Hakan Akbulut im Juli 2019
Iris und Peter Klein, 2019ActionPress / azee
Iris und Peter Klein, 2019
Jenny Frankhauser 2019 in KalkarActionPress / Bieber, Tamara
Jenny Frankhauser 2019 in Kalkar
Könnt ihr verstehen, dass Hakan wegen der Ausstrahlung dieses Dates ausgeflippt ist?650 Stimmen
551
Nein, er hat völlig übertrieben reagiert, das war doch überhaupt nicht schlimm!
99
Ja, ich kann schon nachvollziehen, dass er es nicht gut fand.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de