Wird der Streit zwischen Daniela Katzenberger (32) und Jennifer Frankhauser (26) bald der Vergangenheit angehören? Seit über zwei Jahren sprechen die Halbschwestern nicht mehr miteinander. Der Grund: Die Katze soll nach dem Tod von Jennys Vater 2017 nicht für sie da gewesen sein. Iris Klein (52) versucht seitdem, zwischen ihren Töchtern zu vermitteln – bisher vergeblich. Jetzt sollen sie endlich für eine Versöhnung bereit sein!

Im Gespräch mit T-Online erzählte die Löwenmama: "Als es Jenny kürzlich wegen ihrer Trennung schlecht ging, hat Daniela sich über Instagram an sie gewandt. Jenny hat den Beitrag geteilt und 'Danke' gesagt. Die beiden nähern sich wieder an." Ob der virtuellen Annäherung demnächst ein persönliches Gespräch folgt? "Beide Mädchen sind mittlerweile bereit für ein Treffen – allerdings ohne Kameras. Wir müssen nur noch einen Termin finden und auf einen Nenner kommen", erklärt Iris. Dani und Jenny hätten mittlerweile die nötige Kraft gesammelt, um sich auszusprechen, was ein großer Schritt in die richtige Richtung sei.

Aktuell kommunizieren die Blondinen noch über ihre Mutter. Zum Beispiel schicke Daniela Iris des Öfteren Fotos von ihrer Tochter Sophia (3) mit der Bitte, diese an Jenny weiterzuleiten. So oder so – die Hoffnung auf ein Happy End werde Iris niemals aufgeben, wie sie betonte: "Ich höre auf zu kämpfen, wenn ich tot bin."

Jennifer Frankhauser, Daniela Katzenberger und Iris KleinInstagram / iris_klein_mama_
Jennifer Frankhauser, Daniela Katzenberger und Iris Klein
Jenny Frankhauser und Daniela Katzenberger, 2014Getty Images
Jenny Frankhauser und Daniela Katzenberger, 2014
Sophia Cordalis im August 2019Instagram / danielakatzenberger
Sophia Cordalis im August 2019
Glaubt ihr, die Versöhnung zwischen Daniela und Jenny steht kurz bevor?831 Stimmen
574
Oh ja, das sieht ganz danach aus.
257
Nein, das braucht noch Zeit.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de