Zwei Wochen ist der bewaffnete Raubüberfall auf Mesut Özil (30) nun schon her. Gemeinsam mit seinem Arsenal London-Kollegen Sead Kolasinac (26) wurde der Profi-Kicker in der britischen Hauptstadt von einer Motorrad-Gang mit Messern bedroht – die Räuber sollen es auf den Mercedes des Weltmeisters abgesehen haben. Zwar wurden die Fußballspieler nicht bei der Aktion verletzt, doch der Schock sitzt sicherlich nach wie vor tief. Jetzt gibt es vielleicht erste Hinweise auf die Täter.

Wie The Sun nun berichtet, sollen Mesuts Sicherheitsleute am Donnerstagabend auf zwei Männer aufmerksam geworden sein, die sich vor seinem Haus in Nord-London herumgetrieben haben. Daraufhin sei es zu einer Auseinandersetzung gekommen – die Polizei habe die beiden Angreifer wenig später festgenommen. Die 27 Jahre alten Männer, die Ferhat E. und Salaman E. heißen sollen, seien bereits am Freitag angeklagt worden. Gegen sie soll schon im kommenden Monat vor dem Amtsgericht von Highbury Corner verhandelt werden.

Ob die Männer überhaupt im Zusammenhang mit dem bewaffneten Raubüberfall stehen, ist bisher aber nicht bekannt. Mittlerweile soll neben versuchtem Autodiebstahl auch ein persönlicher Tatverdacht im Raum stehen – sowohl Mesut, als auch Sead sollen einen Tag nach dem Angriff nämlich glaubwürdige Drohungen erhalten haben. Deswegen stehen sie aktuell auch unter Personenschutz und sind zu ihrer eigenen Sicherheit vom Fußballtraining ausgeschlossen worden.

Sead Kolasinac, FußballerGetty Images
Sead Kolasinac, Fußballer
Mesut Özil beim BT Sport Industry Award 2016Anthony Harvey/Getty Images for BT Sport Industry Awards
Mesut Özil beim BT Sport Industry Award 2016
Mesut Özil, FußballerGetty Images
Mesut Özil, Fußballer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de