Tapfere Ronda Rousey (32)! Während der Dreharbeiten zur dritten Staffel der Dramaserie 9-1-1 ging es gefährlich her. Als professionelle Wrestlerin ist die Blondine zwar ziemlich hart im Nehmen, aber diese unfreiwillige Verletzung am Set hatte sie sicher nicht einkalkuliert. Bilder aus dem San Diego Krankenhaus zeigen jetzt: Die heldenhafte Amerikanerin blieb unglaublich stark, als sie während des Drehs fast ihren Mittelfinger verlor!

Laut TMZ war sie wohl etwas übereifrig: Als Ronda in einer Szene die Tür zuschlagen sollte, schauspielerte sie mit etwas zu viel Energie – und knallte diese versehentlich gegen ihren Mittelfinger! Doch die Kampfkünstlerin blieb tapfer: "Sie zuckte nicht, sie beschwerte sich nicht, sie ruinierte nicht die Szene", berichtete ein Informant. "Erst als der Regisseur 'Cut!' rief, kümmerte sich Ronda um die Verletzung", hieß es. Sofort wurde sie ins Krankenhaus gebracht, der fies gebrochene Mittelfinger und der zusätzlich verletzte Ringfinger bekamen umgehend die beste Behandlung. Ohne mit der Wimper zu zucken fuhr die Power-Frau danach zurück ans Set, um weiterzuarbeiten.

Die 32-Jährige selbst meldete sich dann aus dem Krankenhaus bei ihren Followern – und erklärte, wie sie es schaffte, bei dem Dreh so lange die Fassung zu bewahren. "Ich weiß, das hört sich verrückt an, aber ich bin es gewohnt, vor Publikum zu spielen und meinen Schmerz nicht zu zeigen", schrieb die Sportlerin auf Instagram.

Ronda Rousey im Krankenhaus
Instagram / rondarousey
Ronda Rousey im Krankenhaus
Ronda Rousey und Amanda Nunes beim UFC Championship im Dezember 2016
Getty Images
Ronda Rousey und Amanda Nunes beim UFC Championship im Dezember 2016
Ronda Rousey, US-Wrestlerin und ehemalige Mixed-Martial-Arts-Kämpferin
Paul Crock/AFP/Getty Images
Ronda Rousey, US-Wrestlerin und ehemalige Mixed-Martial-Arts-Kämpferin
Könnt ihr verstehen, dass Ronda den Dreh nicht abgebrochen hat?192 Stimmen
77
Ja, schließlich möchte man die Szene nicht noch mal spielen müssen.
115
Nein, ich hätte sofort "Stop" gebrüllt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de