2007 steckte Britney Spears (37) bekanntlich in einer tiefen Krise, litt an psychischen Problemen und wurde sogar in einer Klinik behandelt. Ein Jahr später wurde Jamie Spears (67), der Vater der beliebten Sängerin, zu ihrem Vormund ernannt. Bis heute spielt er eine wichtige Rolle in ihrem Leben und soll sich sehr um seine Tochter kümmern. Nun will er seine Vormundschaft sogar erweitern.

Das US-amerikanische Portal The Blast berichtet, dass Jamie seine Vormundschaft auf neun weitere Staaten, darunter Alabama, Massachusetts und Virginia, ausweiten möchte. Die nötigen Papiere wurden bereits eingereicht. Sollte Britneys Vater damit Erfolg haben, wäre es anderen Personen nicht möglich, in diesen Staaten die Vormundschaft für Britney zu beantragen und somit Kontrolle und Macht über ihre Karriere und Finanzen zu bekommen. Eigentlich wurden in der letzten Zeit Gerüchte laut, dass Jamie aufgrund von gesundheitlichen Problemen seine Vormundschaft verlieren könnte. Er erlitt einen Darmdurchbruch und musste lange im Krankenhaus bleiben. Britney sagte daraufhin einen lukrativen Las-Vegas-Deal ab.

Berichten zufolge soll sich auch Mutter Lynne um mehr Mitspracherecht rund um die Angelegenheiten ihrer Tochter bemühen. Britneys ehemaliger Manager Sam Lufti startete währenddessen die “Free Britney”-Bewegung – das einstige Pop-Sternchen solle endlich wieder selbst die Kontrolle über ihr Leben bekommen.

Jamie Spears, Vater von Pop-Star Britney SpearsGetty Images
Jamie Spears, Vater von Pop-Star Britney Spears
Britney Spears im Oktober 2018Actionpress/ SIPA PRESS
Britney Spears im Oktober 2018
Britney Spears, SängerinMEGA
Britney Spears, Sängerin
Wusstet ihr, dass Jamie immer noch Britneys Vormund ist?1609 Stimmen
1256
Ja
353
Nein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de