Ist Joey Heindle (26) jetzt am Boden zerstört? Am Freitagabend gehörte der ehemalige DSDS-Teilnehmer zu den vier Finalisten der siebten Staffel von Promi Big Brother. Am Ende musste sich der sensible Musiker aber gegen Janine Pink (32) geschlagen geben. Die Ex-Köln 50667-Darstellerin bekam die meisten Anrufe und sicherte sich das Preisgeld von 100.000 Euro. Jetzt macht sich Mitcamper Almklausi (49) Sorgen um Joey!

Kurz vor dem Showdown sprach der Ballermann-Sänger im Promiflash-Interview über die Gewinnchancen seines Kollegen: "Ich gönne es dem Joey aber auch, dass er gewinnt. Sollte das nicht der Fall sein, habe ich sogar ein wenig Angst um ihn. Er würde dann in ein tiefes Loch fallen." In der Reality-Show hatte sich der 26-Jährige oft sehr verletzlich gezeigt und die eine oder andere Träne verdrückt. Das brachte den "Mama Laudaaa"-Interpretin sogar auf eine brisante Schlussfolgerung: "Sollte er nicht gewinnen oder sogar nur Vierter werden, dann muss man ihn wohl auch psychologisch betreuen."

Dieser Aussage würde Joeys Partnerin vehement widersprechen. Ramona Elsener betonte vor dem Finale gegenüber Promiflash: "Am Ende ist es für ihn gar nicht so entscheidend zu gewinnen, sondern dass er es durchsteht und bis zum Ende drinbleibt. Das allein ist für ihn schon ein Gewinn." Ein Sieg sei ihrem Liebsten nicht so viel wert wie die Tatsache, die Zeit im TV-Knast gut überstanden zu haben.

Sänger Joey Heindle, 2019Instagram / joeyheindle
Sänger Joey Heindle, 2019
Almklausi vor der TV-Show "ZDF Fernsehgarten"ActionPress
Almklausi vor der TV-Show "ZDF Fernsehgarten"
Joey Heindle und Ramona ElsenerInstagram / joeyheindle
Joey Heindle und Ramona Elsener
Glaubt ihr, dass Joey wirklich so traurig über seinen zweiten Platz ist?4446 Stimmen
2081
Ja, das wird ihn schon getroffen haben.
2365
Nein, das wird ihn bestimmt nicht weiter kümmern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de