Helene Fischer (35) zeigt sich bei ihren Konzerten gerne in freizügigen Kostümen, aber die gefallen offenbar nicht jedem. Unter anderem trägt die Schlager-Queen des Öfteren Kleider mit tiefen Dekolletés oder knappe Bodys. In ihrem neuen Konzertfilm "Spürst du das?" ist die Blondine ebenfalls in heißen Outfits zu sehen. An einem ihrer Looks hat TV-Moderatorin Maja Weber (43) jetzt etwas ruppige Kritik geübt!

Auf Twitter regt sich das ZDF-Gesicht über das Frauenbild auf, das die "Atemlos durch die Nacht"-Interpretin bei ihren Auftritten präsentiert: "Findet ein 'Superstar' wie Helene Fischer, die sich um Fanbindung wirklich keine Sorgen machen muss, keine andere Bildsprache für die vielen Frauen auf der Bühne als die der Latex-Leder-Mesh-Mode der Reeperbahn? Oder inspirierte das Rotlichtviertel in Amsterdam?" In einem zweiten Post reiht Maja Fotos der Bühnenshow aneinander: von der Sängerin in einem kurzen Latex-Zweiteiler. Sie planscht im Beisein von zwei Tänzern in einem Wasserbecken, das ihre Kritikerin als "Höhepunkt" des Konzerts bezeichnet.

Obwohl sich Helene auf der Bühne gerne lasziv gibt, kleidet sie sich laut eigener Aussage hinter den Kulissen lieber süß. "Es gibt schon einige Outfits, die würde ich so privat nicht tragen. Die sind halt für die Show gemacht und dann kommt da auch definitiv eine andere Helene bei raus", sagte sie in einem Interview Anfang des Jahres.

Maja WeberTwitter / MajaWeber1
Maja Weber
Thomas Seitel und Helene Fischer im Januar 2018Starpress/WENN.com
Thomas Seitel und Helene Fischer im Januar 2018
Helene Fischer im Januar 2019 in BerlinP.Hoffmann/WENN.com
Helene Fischer im Januar 2019 in Berlin
Was haltet ihr von Majas Worten?1577 Stimmen
589
Geht gar nicht!
988
Sie hat das Recht auf eine eigene Meinung.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de