Jetzt spricht Justin Bieber (25) offen über seinen Drogenmissbrauch in den vergangenen Jahren! Bereits im Teenie-Alter startete der Sänger seine erfolgreiche Karriere und entwickelte sich schon bald zu einem mega Popstar. Vor allem 2014 gab der einstige Kinderstar allerdings Grund zur Sorge: Damals häuften sich Gerüchte, dass er in Kontakt mit Rauschgift gekommen sei und sein Manager Scooter Braun (38) fürchtete sogar um Gesundheit und Leben des Musikers. Heute gibt Justin zu: Sein Ruhm habe letztlich zu seinem heftigen Absturz geführt.

"Mit 19 habe ich angefangen, harte Drogen zu nehmen und alle meine Beziehungen in den Sand zu setzen. Ich war nachtragend, respektlos gegenüber Frauen und wütend", erklärt der "Baby"-Interpret in einem offenen Brief, den er via Instagram veröffentlichte. Der tägliche Stress im Touralltag und das stetige Auf und Ab seiner Karriere seien emotional schwer zu verarbeiten gewesen und hätten ihn an seine Grenzen gebracht, resümiert der 25-Jährige. Heute bereue er viele seiner Entscheidungen und sei vor allem froh darüber, dass seine Freunde und Familie ihm wieder zurück in ein normales Leben geholfen hätten.

"Jetzt befinde ich mich gerade in der besten Phase meines Lebens – Eheleben!", freut er sich über die Wende und die Liebe seiner Frau Hailey (22). Durch die Heirat habe Justin gelernt, Verantwortung zu übernehmen und einen guten Ausgleich zwischen Erfolg, Ruhm und Privatleben gefunden.

Justin Bieber, Musiker
Getty Images
Justin Bieber, Musiker
Justin Bieber in New York
Getty Images
Justin Bieber in New York
Hailey und Justin Bieber
Instagram / justinbieber
Hailey und Justin Bieber
Glaubt ihr auch, dass der Ruhm Justin zum Drogenkonsum geführt hat?499 Stimmen
445
Ja – das kann ich mir gut vorstellen.
54
Quatsch! Das sind doch nur Ausreden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de