Wie schlimm steht es um Aaron Carter (31) wirklich? In den vergangenen Jahren machte der Musiker immer wieder mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Von Drogenmissbrauch war die Rede, aber auch Selbstmordgedanken soll der jüngere Bruder von Nick Carter (39) gehabt haben. Anfang August trennte sich der Blondschopf schließlich von seiner Freundin Lina Valentina, gegen die später sogar wegen häuslicher Gewalt ermittelt wurde. Vor laufenden Kameras packte Aaron jetzt über die psychischen Krankheiten aus, an denen er nach eigenen Angaben leide.

In der amerikanischen TV-Show The Doctors erzählte der 31-Jährige, dass er täglich eine Vielzahl an verschreibungspflichtigen Medikamenten schlucke, die er zur Behandlung verschiedener Störungen brauche. "Die offizielle Diagnose lautet, dass ich unter einer Bipolaren Störung, Schizophrenie und manischen Depressionen leide", enthüllte er ungeniert. Dabei hielt er einen Beutel voller Pillen hoch, die er täglich konsumiere und fügte hinzu: "Das ist meine Realität."

Weiterhin beteuerte der Sänger in der Sendung, dass er noch nie in seinem Leben Opiate genommen habe – um sich kurz darauf zu korrigieren. "Oh nein, das stimmt nicht. Ich habe sechs Kronen – da wurden mir Opiate gegeben. Aber ansonsten nie und ich habe nichts zu verbergen", erzählte er und zeigte seine Zähne.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Aaron Carter, US-amerikanischer MusikerInstagram / aaroncarter
Aaron Carter, US-amerikanischer Musiker
Aaron Carter im Mai 2017Getty Images
Aaron Carter im Mai 2017
Polizeifoto von Sänger Aaron CarterGetty Images
Polizeifoto von Sänger Aaron Carter


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de