Das war keine leichte Zeit für Lena Lischewski! In der vergangenen Germany's next Topmodel-Staffel wurde sie Neunte – fiel aber nicht nur mit ihrem außergewöhnlichen Look auf. Vor allem ein Streit mit Konkurrentin Jasmin, die vor laufender Kamera handgreiflich gegenüber Lena geworden war, sorgte für ordentlich Wirbel. Im Netz sah sich die Rothaarige nach der Ausstrahlung dann mit einem gewaltigen Shitstorm konfrontiert – ein Hater soll ihr offenbar sogar den Tod gewünscht haben.

"Mir wurde gedroht, meine Familie wurde beleidigt, mir wurde geschrieben, dass ich an Krebs oder Aids 'verrecken' soll sowie auch meine Familie und noch vieles mehr" offenbart das Model jetzt auf ihrem Instagram-Profil. Dabei gibt Lena auch zu, dass sie zu Beginn überhaupt nicht mit den wüsten Beschimpfungen umgehen konnte. "Ganz am Anfang kam ich überhaupt nicht damit klar, ich habe mich geschämt, das Haus zu verlassen", erinnert sie sich an die schwere Phase zurück und ist froh, heute einen Weg gefunden zu haben, sich dem Internet-Hate zu stellen.

"Scheiß auf das, was dir andere sagen und zieh einfach dein Ding durch", schreibt sie zu einem Bild, auf dem sie lachend den Mittelfinger in Richtung Kamera streckt – und sendet so ein eindeutiges Zeichen an die Verfasser der fiesen Kommentare. Ihren Fans rät die Laufsteg-Schönheit, selbstbewusst durch die Welt zu gehen und weniger auf die Meinung anderer zu geben.

Ex-GNTM-Kandidatin LenaInstagram / lena.gntm.2019
Ex-GNTM-Kandidatin Lena
GNTM-Teilnehmerin Lena LischewskiInstagram / lena.gntm.2019
GNTM-Teilnehmerin Lena Lischewski
Lena, NachwuchsmodelInstagram / lenalswk
Lena, Nachwuchsmodel
Hättet ihr gedacht, dass Lena sich den Hate so zu Herzen nehmen würde?416 Stimmen
80
Nein, ich bin total überrascht!
336
Ja, das war ja auch ziemlich heftig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de