So wütend hat man Sebastian Pannek (33) bisher selten gesehen! Nur wenige Stunden, nachdem seine Ex-Freundin Clea-Lacy Juhn (28) im Interview mit Promiflash berichtet hatte, dass Sebastian und seine neue Partnerin Angelina Heger (27) ihrem Eindruck nach den Kontakt mit ihr meiden, meldete sich der Ex-Bachelor nun zu Wort. Im Netz machte Sebastian eine klare Ansage – und Ex Clea-Lacy Juhn dürfte sich durchaus angesprochen fühlen.

In seiner Instagram-Story geriet der Reality-Star ziemlich in Rage. Ihm sei klar, dass in der Branche viel erzählt werde – er betonte aber: "Ich denke, dass jeder Mensch sich um seinen Kram kümmern, seine Projekte im Auge behalten und fokussiert bleiben sollte, statt zu gucken, was die anderen alle machen und sich dazu ständig zu äußern."

Basti sieht einen Grund, warum Promi-Kollegen sich zu seinem Privatleben äußern: "Um sich darüber zu profilieren und ein bisschen Aufmerksamkeit zu genieren." Auch wenn der Fitness-Liebhaber keine Namen nennt, dürfte durchaus Ex Clea gemeint sein. Beim Kiss Cup hatte sie erst kürzlich zu Protokoll gegeben, der Kontakt zu Sebastian sei völlig eingeschlafen: "Ich habe ja damit noch nie ein Problem gehabt, aber ich glaube, die beiden haben ein Problem damit. Die vermeiden es, dahin zu gehen, wo ich bin. Das weiß ich."

Angelina Heger und Sebastian PannekInstagram / angelinaheger
Angelina Heger und Sebastian Pannek
Sebastian Pannek, Ex-BachelorInstagram / sebastian.pannek
Sebastian Pannek, Ex-Bachelor
Sebastian Pannek und Clea-Lacy JuhnP.Hoffmann/WENN.com
Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn
Könnt ihr Bastis Aufregung verstehen?5251 Stimmen
1984
Klar, er hat absolut Recht.
3267
Nein, jeder darf eine Meinung haben und die auch äußern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de