Er feiert lieber, als zu performen! Schon während seiner Beziehung zu TV-Star Kylie Jenner (22) landete Tyga (29) vor drei Jahren wegen hoher Schulden und unbezahlter Rechnungen fast im Gefängnis. Kein Wunder, dass er spätestens danach als Skandal-Rapper galt – und vor wenigen Tagen hat er dieses Image mal wieder bestätigt: Er ließ seine Fans bei einem Konzert im Stich und feierte dafür lieber ganz entspannt auf einer Yacht mit netter weiblicher Begleitung!

Tyga ist aktuell mitten auf seiner großen Welttournee – aber hat er überhaupt Lust auf die Konzerte? In einem australischen Beach-Club in Wollongong ließ er seine Fans nämlich rund fünf Stunden warten und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, verließ er bereits nach 15 Minuten die Bühne. Seine Fans waren außer sich: "80 Dollar, um für über vier Stunden DJs zu hören, die immer die gleichen Lieder spielen – bis Tyga kommt und der performt dann nur 15 Minuten. Ich will mein Geld zurück", beschwerte sich eine Frau bei der Daily Mail. Und Tyga? Ihn kümmerten die Beschwerden seiner Fans nicht – er ließ es sich am nächsten Tag stattdessen so richtig gut gehen. Auf einer Yacht mit rund 18 weiblichen, halb bekleideten Models, feierte der Rapper, als wäre nichts passiert.

Der Einzige, der sich bisher zu dem Ereignis äußerte, war der Event-Promoter der Location. "Ich verstehe, dass die Leute unglücklich sind. Wir haben versucht, den Fans eine tolle Erfahrung zu ermöglichen. Tygas Team hat allerdings alle im Stich gelassen. Ich bin entsetzt." Er siehe die Schuld jedoch nicht auf seiner Seite. "So, wie das letzte Nacht hier abgelaufen ist, ist nicht, wie bei mir Geschäfte normalerweise laufen", rechtfertigte er sich.

Kylie Jenner und Tyga 2017Splash News
Kylie Jenner und Tyga 2017
Tyga bei den MTV Video Music Awards 2018ActionPress / Kristin Callahan / Everett Collect
Tyga bei den MTV Video Music Awards 2018
Rapper Tyga bei einer Premiere in Los AngelesJonathan Leibson/ Getty Images
Rapper Tyga bei einer Premiere in Los Angeles
Würdet ihr euch auch beschweren und den Ticketpreis zurückfordern?852 Stimmen
823
Ja, auf jeden Fall! Das ist total unverschämt!
29
Nee, würde ich nicht. Das ist zwar doof gelaufen, aber bei solchen Künstlern muss man damit rechnen, dass nicht alles perfekt läuft


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de