Kann aus Wissenschaft Liebe werden? Dieser Frage gehen die Psychoanalytikerin Dr. Sandra Köhldorfer (38), die Sexualtherapeutin Beate Quinn und der Diplom-Psychologe Markus Ernst in wenigen Tagen wieder auf den Grund. Am 27. Oktober beginnt die sechste Staffel von Hochzeit auf den ersten Blick! Mutige Singles wagen in der Sendung den Schritt in die Ehe – ohne ihren Partner vorher gesehen oder mit ihm gesprochen zu haben. Doch wie viele Bewerbungen haben die Matching-Profis 2019 eigentlich bekommen?

In ihrer Instagram-Story stand Expertin Köhldorfer ihren Fans jetzt Rede und Antwort. "Insgesamt 4.000, davon circa 2.500 bis 3.000 Frauen", brachte die Österreicherin Licht ins Dunkel und fügte hinzu: "Bitte nicht festnageln, ich habe die genaue Zahl der Frauen nicht bei mir. Außerdem muss man auch gucken, nur beworben oder auch alles Notwendige gemacht – alle Formulare ausgefüllt, Telefoninterview, Tests ausgefüllt, kurze Videos eingesendet, Fragebogen ausgefüllt, etc.!" Es werde einiges von den Teilnehmern verlangt, betonte die 38-Jährige abschließend.

Trotz der hohen Anzahl von Interessierten für das TV-Projekt wachsen den Kupplern die Teilnehmer ans Herz. Auf die Frage, ob sie mitfiebere, antwortete Sandra: "Und wie!" Hättet ihr mit so vielen Bewerbern gerechnet? Stimmt in unserer Promiflash-Umfrage ab.

Dr. Sandra Köhldorfer, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Psychoanalytikerin
Instagram / drsandratherapy
Dr. Sandra Köhldorfer, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Psychoanalytikerin
"Hochzeit auf den ersten Blick", Sat.1
SAT.1 / Christoph Assmann
"Hochzeit auf den ersten Blick", Sat.1
Hättet ihr mit so einer hohen Anzahl an Bewerbern gerechnet?600 Stimmen
342
Nein, nie und nimmer.
258
Ja, das Format wird immer beliebter.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de