Daniela Katzenberger (33) ist schon seit vielen Jahren Deutschlands Kultblondine Nummer eins! Mit ihrer quirligen und offenen Art eroberte die TV-Auswanderin zahlreiche Fan-Herzen. Die Frau von Lucas Cordalis (52) nimmt sich auf ihren Social-Media-Kanälen regelmäßig selbst aufs Korn und bedient die üblichen Blondinen-Klischees – natürlich nur zum Spaß. Nun verriet Dani ihren Followern, dass sie früher eine waschechte Musterschülerin war.

In einer Fragerunde auf Instagram hatte ein User wissen wollen, ob Daniela in der Schule gemobbt wurde. Daraufhin erklärte das TV-Sternchen: "Sagen wir's mal so: Ich war die Sorte Schülerin, die gute Noten hatte, ganz vorne saß und mit Papier-Kügelchen abgeschossen wurde." Und im Schulbus habe sie auch immer stehen müssen. Klingt ganz schön hart. Doch Daniela betonte auch, dass sie diese Zeit stark gemacht habe.

Heute ist die 33-Jährige eine Person des öffentlichen Lebens und bekam schon mehrfach Kritik für ihre Posts. Aus diesem Grund fasste sie kürzlich einen Entschluss und deaktivierte die Kommentar-Funktion auf ihrem Instagram-Account. "Manchmal will ich auch einfach keine Meinung zu einem bestimmten Foto", erklärte sie ihre Entscheidung im Pomiflash-Interview.

Daniela Katzenberger im September 2019
Instagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger im September 2019
TV-Star Daniela Katzenberger
Instagram / danielakatzenberger
TV-Star Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger im August 2019
Instagram / danielakatzenberger
Daniela Katzenberger im August 2019
Seid ihr überrascht, dass Dani in der Schule eine "Streberin" war?293 Stimmen
112
Nein, überhaupt nicht!
181
Ja, ein wenig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de