Es war ein Fauxpas, über den viele Fans des Kult-Epos Game of Thrones heute noch lachen: In der achten Staffel tauchte in einer Szene nämlich etwas auf, das so gar nicht in die Zeit der Fantasy-Saga passen wollte: ein Kaffeebecher. Bis jetzt wird spekuliert, wie das koffeinhaltige Heißgetränk in der Szene landen konnte. Nun meldete sich mit Emilia Clarke (33) eine der Hauptdarstellerinnen der Serie zur Kaffeebecher-Affäre zu Wort.

In der Tonight Show sprach Talkmaster Jimmy Kimmel (51) Emilia darauf an, dass ihre Kollegin Sophie Turner (23) verlautbarte, dass die Schuld bei der Daenerys-Targaryen-Darstellerin liegen würde. "Ja, das habe ich gehört. Ich habe gehört, was abgeht", schmunzelte Emilia – und hatte prompt ihre eigene Erklärung für den Starbucks-Becher parat. "Hier ist die Wahrheit: Wir hatten vor den Emmys kürzlich eine Party und Conleth (Conleth Hill, Darsteller, Anm. d. Red.), der Varys spielt und in dieser Szene neben mir sitzt, nimmt mich zur Seite und sagt: 'Emilia, Liebes, ich muss dir was erzählen. Der Kaffeebecher gehörte mir'", verriet die 33-Jährige, für die die Wahrheit über die Becher-Panne offensichtlich ganz woanders liegt.

Für die Britin selbst gibt es an Conleths Offenbarung nichts zu rütteln, sie scheint sich sicher zu sein: "Er war seiner! Es war Conleths Kaffeebecher! Er hat es so gesagt." Schlussendlich räumte sie aber auch ein: "Er war vielleicht betrunken, aber er hat es gesagt!"

Emilia Clarke bei den Emmy Awards 2019Getty Images
Emilia Clarke bei den Emmy Awards 2019
Conleth Hill im April 2019Getty Images
Conleth Hill im April 2019
Conleth Hill und Isaac Hempstead Wright im Januar 2018Getty Images
Conleth Hill und Isaac Hempstead Wright im Januar 2018
Glaubt ihr, an Emilias Erklärung zum Kaffeebecher-Gate ist etwas dran?553 Stimmen
364
Auf jeden Fall, das klingt schlüssig!
189
Nein, ich denke, sie will nur vertuschen, dass es ihr Becher war!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de