Es ist kein Geheimnis, dass Prinz Harry (35) und Prinz William ihrer Mutter, Prinzessin Diana (✝36), bereits als kleine Jungen sehr nahegestanden haben. Prinz Charles (70) dagegen war angeblich überhaupt nicht begeistert von der Geburt seines zweiten Sohns Harry, das Verhältnis war eher reserviert. Vielleicht lag das nicht nur am strengen Protokoll des britischen Königshauses. Anscheinend wünschte sich der künftige König unbedingt eine Tochter und Diana verschwieg ihm zunächst Harrys Geschlecht.

So wird es zumindest in der 1993 erschienenen Biografie Diana: Her True Story von Andrew Morton dargestellt. "Charles wollte immer ein Mädchen", soll Diana ihrem Biografen einst verraten haben. "Er wollte zwei Kinder und er wollte ein Mädchen." Nach einer Ultraschalluntersuchung stand aber fest, dass Prinz William (37) ein Brüderchen bekommen würde. "Ich wusste, dass Harry ein Junge war und ich habe es Charles nicht gesagt", gestand Diana laut der Biografie.

Offenbar bestand der Vater bis zur Geburt nicht darauf, das Geschlecht des Babys zu erfahren. Dann machte er laut Andrew aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. "Oh Gott, es ist ein Junge. Und er hat auch noch rote Haare", soll Charles' erster Kommentar nach Harrys Geburt gewesen sein.

Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz CharlesJoe Shelley Imapress / ZUMA Press / Splash News
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles
Andrew Morton, Royal-AutorGetty Images
Andrew Morton, Royal-Autor
Prinz Charles und Prinzessin DianaEPA / Getty Images
Prinz Charles und Prinzessin Diana
Was sagt ihr dazu, dass Diana Charles das Geschlecht verschwiegen haben soll?1196 Stimmen
765
Hm, das ist verständlich, aber es war bestimmt nicht gut für ihre Ehe.
431
Ich hätte es meinem Partner trotzdem erzählt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de