Dass Tennis-Superstar Serena Williams (38) und Herzogin Meghan (38) eng miteinander befreundet sind, ist schon länger bekannt. Natürlich war Serena deshalb auch unter den Gästen bei Meghans Hochzeit mit Prinz Harry (35) im Mai 2018. Darüber, wie nah sich Serena und Meghan tatsächlich sind, sprach die Sportlerin vor Kurzem in einem Interview – und kam gar nicht mehr heraus aus dem Schwärmen über ihre royale Freundin!

Meghan sei "die stärkste – wirklich die stärkste – Person die ich kenne, und die netteste, süßeste", erzählte Serena im Interview mit Access Hollywood. Ein großer Freundschaftsbeweis sei gewesen, als Meghan im September zu den US Open gereist sei. "Sie ist mit einem Neugeborenen den ganzen Weg nach New York geflogen und in derselben Nacht wieder zurück. Ich hätte das wahrscheinlich nicht gemacht", so das Tennis-Ass weiter. "Das zeigt einfach nur, was für eine großartige Person sie ist und das ist nur eines der vielen Dinge, die sie für mich getan hat."

Die beiden stünden in ständigem Kontakt und Meghan sei immer für sie da. "Ich rufe sie an, zu jeder Zeit, weinend, wütend – sie ist immer da. Egal, was sie gerade durchmacht, sie nimmt sich einfach die Zeit und sie ist so toll", erklärte Serena.

Serena Williams im August 2019 in Toronto
Getty Images
Serena Williams im August 2019 in Toronto
Herzogin Meghan beim US-Open-Finale 2019
Getty Images
Herzogin Meghan beim US-Open-Finale 2019
Alexis Ohanian, Alexis Olympia Ohanian Jr. und Serena Williams (v.l.) in Windsor
Instagram / alexisohanian
Alexis Ohanian, Alexis Olympia Ohanian Jr. und Serena Williams (v.l.) in Windsor
Überrascht es euch, dass die Freundschaft der beiden so eng bleibt?286 Stimmen
106
Ja, als Royal hat Meghan nun ja ein ganz anderes Leben.
180
Nein – wahre Freunde halten immer zusammen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de