Vor 25 Jahren heiratete Carmen Geiss (54) ihren Robert (55) in Las Vegas. Eigentlich hatte sich die "Jetset"-Interpretin für ihren großen Tag ein opulentes Brautkleid im Prinzessinnen-Look anfertigen lassen. Die Traumrobe bestand aus einer Menge Tüll, Spitze und viel Stoff – ganz anders als das Kleid, in dem Carmen dann tatsächlich "Ja" sagte. Die Reality-Lady heiratete schließlich in Strapsen – jetzt klärt sie endlich auf, wie es dazu kam!

Auf Facebook posiert Carmen zwischen ihren beiden besonderen Kleidern und schreibt dazu: "Da wir in Las Vegas geheiratet haben, auf unserer Fotoproduktion,konnte ich leider mein Prinzessinnenkleid nicht mit nach Las Vegas nehmen und so ist mein Hauch von Nichts bei einem Schneider in Köln entstanden." Ihr ursprüngliches Kleid sei einfach zu groß für den Koffer gewesen. Und weil ihr Zukünftiger sich seine Braut ohnehin in Strapsen gewünscht hatte, entstand Robe Nummer zwei: Ein hauchzartes Spitzenkleid im Dessous-Look mit langem Schleier.

Eine Sache bedauert die Millionärin allerdings nach den 25 Jahren, die seit der Hochzeit vergangen sind: "Ich passe leider in beide Kleider nicht mehr rein, aber sie werden immer eine schöne Erinnerung sein."

Robert und Carmen Geiss, TV-MillionäreInstagram / robertgeiss_1964
Robert und Carmen Geiss, TV-Millionäre
Carmen, Shania, Robert und Davina Geiss, TV-FamilieRTL II / Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie
Carmen, Shania, Robert und Davina Geiss, TV-Familie
Carmen Geiss bei der McDonald's Benefiz Gala 2017Getty Images
Carmen Geiss bei der McDonald's Benefiz Gala 2017
Heiraten in Strapsen – wäre das etwas für euch?1478 Stimmen
224
Klar, es ist schließlich nur wichtig, ob es mir gefällt.
1254
Nein, da bin ich raus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de